Palästinenser zeigen, was sie wirklich vom iranischen Regime halten

Tapferer Mann aus Gaza reißt Poster eines iranischen „Helden“ herunter und wird prompt von der Hamas verhaftet

von Israel Heute Redaktion |
Foto: Flash90

Sehr zum Leidwesen der restlichen sunnitischen arabischen Welt schmückte die Hamas diese Woche die Straßen im Gazastreifen mit Plakaten zu Ehren von Qasem Soleimani, dem ehemaligen Kommandeur der iranischen Quds Brigaden, der vor einem Jahr von US-Streitkräften ermordet wurde.

Soleimani stand an der Spitze der Bemühungen des Irans, seinen Einfluss auf den Rest der muslimischen Welt auszuweiten, und galt insbesondere als Vordenker des iranischen militärischen Engagements (oft über Stellvertreter) in Syrien, Irak und Jemen.

Wie wir in der Vergangenheit berichtet haben, ist der Konflikt zwischen dem sunnitischen Islam (zu dem die meisten arabischen Muslime gehören) und dem schiitischen Islam (der vor allem durch den Iran repräsentiert wird) weitaus gravierender als der Konflikt zwischen Israel und der muslimischen Welt im Allgemeinen. (Siehe: Der wahre Nahostkonflikt ohne Israel)

Die Hamas besteht aus palästinensischen sunnitischen Muslimen. Aber sie erhält so viel logistische und finanzielle Unterstützung vom Iran, dass sie kein Problem damit hat, sich mit dem Hauptverfechter des schiitischen Islams zu assoziieren. Das kommt bei anderen Palästinensern jedoch nicht immer gut an.

Während die Hamas den Gazastreifen durch Angst und Terror regiert, hat eine wachsende Zahl von Einwohnern das Gefühl, dass sie kaum noch etwas zu verlieren hat und deshalb zunehmend bereit ist, sich gegen die Terrorgruppe auszusprechen. (Siehe: Verliert die Hamas die Kontrolle über Gaza?)

In der vergangenen Woche tat ein Mann in Gaza mehr als nur seine Stimme zu erheben und demonstrierte seine Abneigung gegen die Ausrichtung der Hamas auf den Iran, indem er eines der Soleimani-Plakate herunterriss.

Arabische Medien berichteten später, der Mann sei von der Hamas-„Polizei“ verhaftet worden.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox