Themen: Coronavirus

Coronavirus: Wie zu erwarten, sind “Israel und Amerika Schuld”

Und wieder sind die Juden schuld, auch am Coronavirus – so scheint es die arabische Presse zu sehen.

Coronavirus: Wie zu erwarten, sind “Israel und Amerika Schuld”
Yonatan Sindel/Flash90

Wenn man es den Juden in die Schuhe schieben kann, dann schiebt man es den Juden auch in die Schuhe! Selbst Dinge, für die man sie logisch gesehen und mit einem gewissen Restverstand eigentlich gar nicht verantwortlich machen kann. Aber wir reden hier von der arabischen Presse, die sich für nichts zu schade ist.

Und so macht seit einiger Zeit auf Nachrichtenseiten im Nahen Osten die Runde, der Coronavirus sei von Israel und den Vereinigten Staaten in die Welt gesetzt worden:

„Der Wunder-Virus, der gestern in China aufgetaucht ist, wird morgen in Ägypten auftauchen, allerdings weder heute, morgen noch übermorgen in den USA oder in Israel“, schreibt die saudische Tageszeitung Al-Watan [übersetzt aus dem Arabischen von MEMRI].

Al-Watans Berichterstattung lässt sich auch nicht von Fakten beeindrucken, die eindeutig mindestens 12 belegte Infektionen mit dem Virus in Amerika nachweisen. Und die arabische Presse geht sogar noch einen Schritt weiter. So wird behauptet, alle größeren Viren der letzten paar Jahrzehnte seien nicht den USA nicht nur kreiert, sondern mithilfe von Israel auch verbreitet worden.

„Ebola, Zika, SARS, die Vogelgrippe, die Schweinepest, Antrax und der Rinderwahn und jetzt der Coronavirus – all jene tödlichen Viren wurden von den USA hergestellt und drohen, die Völker der Erde zu vernichten“, behauptet die syrische Zeitung Al-Thawra.

 

Ein Vermächtnis wilder Vorwürfe

Ein beachtlicher Teil der arabischen Welt mag sich Israel im letzten Jahrzehnt angenähert haben, die Jahrzehntelange anti-jüdische Propagandamaschine kann man aber nicht so schnell ausschalten. Es wird Generationen dauern, bis die arabische Welt den absurden Behauptungen über Israel und die Juden keinen Glauben mehr schenken.

Absurditäten wie diese:

  • Saudi-Arabien behauptete, man habe einen Geier gefangen, der für Israel spioniere: Das Vogelvieh war mit einem Peilsender des Veterinäramtes der Tel Aviver Universität versehen.
  • Ein jordanischer Journalist behauptete, Israel löse Erdbeben aus. Dabei ignorierte er geflissentlich den Fakt, dass Israel selbst auf einer großen tektonischen Bruchstelle liegt.
  • Hamas behauptete, ein eingefangener Delfin sei auf staatlicher Spionagemission im Auftrag der Juden unterwegs gewesen.

Wollen Sie mehr Nachrichten aus Israel?
Kicken Sie hier für unseren täglichen freien Newsletter.

Kommentare: