Tel Aviv belegt Platz Zwei im globalen Clean-Tech-Ökosystem

Tel Aviv hat London, Stockholm und Los Angeles bei der Entwicklung von Technologien zur Verbesserung der ökologischen Nachhaltigkeit übertroffen und gilt jetzt als führend in der Clean-Tech-Innovation.

von Aviel Schneider | | Themen: Technologie, Start-Up Nation, Tel Aviv
Tel Aviv Foto: Shutterstock

Tel Aviv belegt im jüngsten Bericht des Forschungsunternehmens Startup Genome über die weltweit besten Clean-Tech-Ökosysteme den zweiten Platz, hinter dem berühmten Silicon Valley in Nordkalifornien. Clean-Tech ist die Abkürzung für saubere Technologie, sie bezieht sich auf verschiedene Technologien, die darauf abzielen, die ökologische Nachhaltigkeit zu verbessern. Es ist das erste Mal, dass Tel Aviv seit 2012 so weit oben rangiert und sowohl London als auch Los Angeles überholt hat, die beide zu den fünf besten Clean-Tech-Ökosystemen gehören.

„Tel Aviv mag von bescheidener Größe sein, aber Israels Hightech-Hauptstadt ist eine der führenden Städte der Welt für Innovation und Technologie“, unterstrich Startup Genome. Darüber hinaus hat die Stadt Tel Aviv weltweit das höchste Verhältnis von Start-ups zu Einwohnern, auf 154 Stadtbewohner kommt ein Start-up, 2750 Start-ups an der Zahl.

Startup Genome hebt Israels Innovationserfolg im Bereich der Nachhaltigkeit hervor, unter anderem in den Bereichen Landwirtschaft, Abfallwirtschaft, saubere Energie und Wasseraufbereitung. Israel ist das einzige Land im Nahen Osten und Nordafrika (MENA), das unter den Top 25 Ländern vertreten ist.

„Tel Aviv hat ein enormes Wachstum und eine enorme Reife gezeigt, mit vielen Startups, die sich zu Scale-ups, Einhörnern und börsennotierten Unternehmen entwickelt haben“, wird Yifat Oron, Blackstone Senior Managing Director und Leiter des Firmenbüros in Tel Aviv, im Bericht von Startup Genome zitiert. Oron leitet die Wachstums- und Technologieinvestitionen von Blackstone in Israel für Blackstone Growth (BXG) und unterstützt das Unternehmen bei anderen Investitionsvorhaben. „Als ein führendes globales Investmentunternehmen freuen wir uns über die Möglichkeiten, die sich in einem der dynamischsten und innovativsten Märkte der Welt bieten.“

Israels Startup City beherbergt 115 ausländische Forschungs- und Entwicklungszentren mit einer Vielzahl multinationaler Unternehmen, die die Stadt als Basis für Innovationen nutzen. Die bekannten Tech-Giganten wie Google, Microsoft, Facebook, Amazon und Apple sowie Nike, Mastercard, Ford, booking.com und Bosch kommen wegen der israelischen Talente und des Unternehmergeistes. Sie profitieren von den hohen Ausgaben des Landes für Forschung und Entwicklung – der zweithöchsten Rate an F&E-Ausgaben pro Kopf in der Welt.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox