Isebel – Teil 1 Public Domain
Religion

Isebel – Teil 1

Ahab und Isebel schienen, wie viele Herrscherpaare heute, erfolgreich zu sein, waren aber letztlich dem Untergang geweiht

Lesen

Die Bibel beschreibt eine Reihe von Frauen, deren Namen mit Furcht und Abscheu verbunden sind. Beispielsweise Delilah, die Samson verführte und ihn zu einem Schwächling machte. Oder die böse Königin Atalia. Am bekanntesten mag König Ahabs Frau Isebel sein, die Ausländerin aus der heidnischen Stadt Tyrus im Libanon und die Erzfeindin des Propheten Elia.

Wer war diese gefährliche Frau, deren Name zum Synonym für Korruption, Hexerei, Gottlosigkeit und manipulatives Verhalten wurde? Isebel war die Tochter von Etbaal, einem libanesischen König. Sie war eine Frau mit Talent und Haltung und eine der wenigen Frauen, die in der Bibel als Autorin offizieller Dokumente beschrieben Erwähnung finden. Der israelitische König Ahab heiratete sie, um das Bündnis zwischen Israel und Tyrus zu stärken. Es war ein wichtiges Bündnis, da es Ahab ermöglichte, die überlegene assyrische Armee zu besiegen, die die Region zu erobern drohte.

Die Bibel beschreibt Ahab als einen bösen, aber auch tapferen König. Nicht die Art König, von dem…