MitgliederDie Wiedergeburt und Auferstehung Israels

Der israelische Staatspräsident Isaac Herzog hat mit seinen jüngsten Äußerungen über Prophezeiungen und die wundersame Wiedergeburt des jüdischen Staates für Aufsehen in der christlichen Welt gesorgt

Foto: Avshalom Sassoni/Flash90

Das hebräische Datum war der 5. Ijar 5709; der 14. Mai 1948 in unserem „christlichen Kalender“. Es war ein Freitagnachmittag und der Schabbat stand bevor, als David Ben Gurion seinem Volk und der Welt „die Errichtung eines jüdischen Staates in Eretz Israel, bekannt als Staat Israel“, verkündete.

Selbst als ägyptische Bomber über Tel Aviv auftauchten (denn Israel wurde sowohl durch den Krieg – den Holocaust – als auch durch den Krieg – den Unabhängigkeitskrieg – wiederhergestellt), wurde den Juden bewusst, was der ehemalige israelische Botschafter in den Vereinigten Staaten, Michael Oren, als „eine der bemerkenswertesten und inspirierendsten Errungenschaften der Menschheitsgeschichte“ bezeichnete.

„Ein Volk, das zweitausend Jahre zuvor aus seiner Heimat vertrieben worden war, das zahllose Pogrome, Vertreibungen und Verfolgungen erduldet hatte, das sich aber geweigert hatte, seine Identität aufzugeben – im Gegenteil, es hatte diese Identität wesentlich gestärkt; ein Volk, das nur wenige Jahre zuvor Opfer des größten einzelnen Massenmordes der Menschheit geworden war, bei dem ein Drittel der Juden der Welt getötet wurde, dieses Volk kehrte als souveräne...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!