Der beste Sex ist koscherer Sex Illustration - Yossi Zamir/Flash 90
Jüdische Welt

Der beste Sex ist koscherer Sex

Teil 6 in der Serie “Jüdische Weisheit für den normalen Mann“

Lesen

Die Gesellschaft ist von Sex regelrecht besessen. Einstellungen dazu, moralische Werte selbst Definitionen ändern sich täglich. Jüdische Werte dagegen haben sich kaum verändert, aus einem guten Grund.

 

Heiliger Sex

Der jüdischen Denkweise zufolge kann Sex an sich nicht schlecht, moralisch oder unmoralisch sein. Zeit, Ort und Zweck jeder Aktion bestimmt, ob sie ethisch oder unethisch ist. Wenn der sexuelle Akt auf ordentliche, gottgegebene Art vollzogen wird, ist dies ein heiliger Akt, der auf Hebräisch kiddusin (Heiligkeit) genannt wird. Der Talmud sagt, dass Gott selbst anwesend ist, wenn Ehemann und Ehefrau Sex haben. Während einer Hochzeitszeremonie singen Familie und Freunde laut über die Freude, die die frisch Verheirateten nun im Ehebett haben werden. Ganz anders als die Abwesenheit von geringsten Erwähnungen in Bezug auf Sex während der meisten christlichen Hochzeiten.

Im jüdischen Denken zieht sich unsere Sexualität durch unser ganzes menschliches Erleben hindurch und es…