Schneider Aviel

MitgliederWelche Sanktionen sind idealer?

Israel möchte im Krieg zwischen Russland und der Ukraine keine Seite einnehmen, um taktische Fehler gegenüber Putin zu vermeiden.

| Themen: Russland, Ukraine, Putin
Demonstranten vor der russischen Botschaft in Tel Aviv sind der Meinung, Israel tue zu wenig für die Ukraine. Foto: Tomer Neuberg/Flash90

Wie oft wurden schon Maßnahmen gegen den Staat Israel ergriffen. Seit seiner Staatsgründung wurde Israel oft mit der Verhängung von Sanktionen und Boykottierungen gedroht. Bis knapp zur Jahrtausendwende hat die Arabische Liga den Judenstaat Israel boykottiert. Der arabische Boykott war eine Maßnahme, um den Staat Israel strategisch, wirtschaftlich und militärisch zu schwächen und ihn so letztlich zu zerstören. Die Lage hatte sich allmählich gebessert, doch nun sind es die EU und die UNO, die damit drohen, man werde Sanktionen gegen Israel verhängen, sollte das Land sich nicht an ihre Richtlinien halten. Sind Sanktionen gegen Israel verboten, aber gegen die Ukraine erlaubt? Israel befindet sich in einem Konflikt mit sich selbst.

Warum erwähne ich das, weil Israel nun selbst ein Waffen-Embargo gegen die Ukraine hält, weswegen eine heftige, selbstkritische Diskussion im Land ausgebrochen ist. Schon vor zehn Monaten bat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj Israel um technologische Waffenausrüstungen, aber bis zu diesem Tag weigerte sich Jerusalem, der Ukraine entgegenzukommen. Der Grund für Israels Maßnahmen...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!