Krankenhaus-Explosion in Gaza: Die Leichtgläubigkeit der Medien

Ausländische Medien verlassen sich oft blind auf Meldungen aus dem Gazastreifen. Und wieder steht Israel im Kreuzfeuer der Kritik.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Voreingenommenheit der Medien, Hamas, Gazastreifen
medien
Polizisten blockieren den Zugang zum israelischen Konsulat in Istanbul, Türkei, während einer Kundgebung gegen einen angeblichen israelischen Angriff auf ein Krankenhaus in Gaza, 17. Oktober 2023. Foto: EPA-EFE/NECATI SAVAS

Nach der verheerenden Explosion in einem Krankenhaus in Gaza war es für die ausländischen Medien zunächst einmal klar, dass es nur einen Schuldigen geben könnte, Israel. Kaum waren die ersten Bilder der Opfer des angeblichen israelischen Raketenangriffs auf ein Krankenhaus veröffentlicht, gab es eine Welle der Empörung über den “israelischen” Angriff.

Den Medien im Ausland reichte eine Meldung aus dem Gazastreifen, wonach Israel ein Krankenhaus angegriffen habe. Ohne weitere Recherchen durchzuführen, wurde Israel für den Angriff verantwortlich gemacht.

Die New York Times, der Guardian und CNN veröffentlichten Schlagzeilen, die direkt auf Israel als Verursacher hinwiesen. Diese Anschuldigungen stützten sich allein auf Aussagen des Gesundheitsministeriums in Gaza.

Doch nur wenige Stunden später, nach einer Stellungnahme des IDF-Sprechers, korrigierten viele dieser Medien ihre ursprünglichen Berichte, in denen Israel für den Vorfall verantwortlich gemacht wurde.

Obwohl der Sprecher der israelischen Armee (IDF) eindeutige Beweise und Videomaterial vorlegte, die einen fehlgeleiteten Raketenbeschuss als Ursache der Katastrophe zeigten, konzentrierten sich viele Berichte nun auf die gegenseitigen Schuldzuweisungen zwischen Israel und den Palästinensern.


“Hamas-Offizielle sagen, dass die Stätte von Israel aus der Luft bombardiert wurde und 500 Menschen getötet wurden, aber das israelische Militär beschuldigt militante Palästinenser”, so die Schlagzeile der BBC. “Hunderte Tote bei der Explosion eines Krankenhauses in Gaza, laut palästinensischen Beamten”, schrieb die New York Times. “Beamte in Israel und Gaza geben sich gegenseitig die Schuld an der Explosion”.

Jonathan Conricus, israelischer Armeesprecher der Reserve, kritisierte die Doppelmoral der ausländischen Berichterstattung, insbesonders die der BBC.

„Entsetzt über Doppelmoral in der Berichterstattung: @BBCWorld macht Israel automatisch für eine Explosion in einem Krankenhaus in Gaza verantwortlich, nur weil die terroristische Hamas das behauptet! Wer recherchiert und Behauptungen widerlegt, muss Beweise liefern. Ich habe kein Problem damit, zur Rechenschaft gezogen zu werden, aber ich wünsche mir, dass unsere Feinde genauso gründlich untersucht werden. Sehen Sie sich mein Interview an.“

Andere Nachrichtenquellen, darunter The Guardian und Daily Mail, stellten die Frage nach der Verantwortung in den Mittelpunkt ihrer Berichterstattung und zitierten sowohl israelische als auch palästinensische Quellen.


Nicht überraschend blieb Al-Jazeera bei seiner ursprünglichen Darstellung und beschuldigte Israel direkt.

 

Siehe dazu: IDF: Rakete des Islamischen Dschihad verursachte tödliche Explosion im Krankenhaus

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten AUSSERHALB Deutschlands (Schweiz: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten INNERHALB Deutschlands
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox

Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter