MitgliederIsraelische Armee lehrt Soldaten über Jesus

Warum sollten unsere Jugendlichen nicht den Lehren Jesu ausgesetzt werden, die der Thora und den Propheten eine erleuchtende Bedeutung verleihen?

von David Lazarus |
Israelische Soldaten Foto: Flash90

Die Israelischen Verteidigungskräfte (IDF) nutzen die Lehren Jesu, um bei der Ausbildung von Soldaten zu helfen.

Warum eigentlich nicht? Nach vielen Prophezeiungen ist er der jüdische Messias, und seine Lehren sind in den hebräischen Schriften verwurzelt, die das Beste an jüdischer Weisheit und jüdischem Glauben widerspiegeln.

Dennoch sind in den israelischen Medien Berichte von IDF-Soldaten aufgetaucht, die sich darüber beschweren, dass die Lehren des Neuen Testaments als Teil ihrer militärischen Vorbereitung verwendet werden. In einem Ausbildungsprogramm für Sanitäter auf dem Schlachtfeld verwenden IDF-Offiziere das Gleichnis vom barmherzigen Samariter als Beispiel für die Fürsorge für Verletzte, darunter Juden, Araber und alle Bedürftigen.

Eitan, ein Soldat, der seine Ausbildung im Sanitätsprogramm abgeschlossen hatte, sagte dem Nachrichtenportal 0404:

„Wir waren schockiert. In einer unschuldigen Erste-Hilfe-Lektion begann der Kommandant mit einer Lesung aus dem Neuen Testament und erklärte, dass das Christentum eine Religion des Friedens und der Gnade...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!