IDF veröffentlicht Aufnahmen, die Geiseln der Hamas im Shifa-Krankenhaus von Gaza zeigen

Palästinensische Terroristen haben nach Angaben des israelischen Militärs die gefangene Obergefreite Noa Marciano im Krankenhaus ermordet.

von JNS | | Themen: Hamas, Gazastreifen
Shifa WHO
Hamas-Terroristen im Shifa-Krankenhaus in Gaza-Stadt, 7. Oktober 2023. Quelle: IDF

Die Hamas hielt mindestens drei der schätzungsweise 240 Geiseln, die von palästinensischen Terroristen am 7. Oktober entführt wurden, im Shifa-Krankenhaus in Gaza-Stadt fest, wie die israelischen Streitkräfte am Sonntagabend mitteilten.

Das Militär legte Videoaufnahmen vor, die zeigen, wie die Geiseln in das Krankenhaus gebracht werden, in dem die Hamas eine Terrorinfrastruktur aufgebaut hat.

Der Sprecher der IDF, Konteradmiral Daniel Hagari, sagte, der Geheimdienst habe bestätigt, dass Hamas-Terroristen die Gefreite Noa Marciano im Shifa-Krankenhaus „schnell“ ermordet hätten, nachdem sie mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen aus der Gefangenschaft dorthin gebracht worden war.

Zusätzlich zu Marciano wurden zwei Geiseln aus Nepal und Thailand unmittelbar nach dem Massaker vom 7. Oktober im Shifa-Krankenhaus versteckt, so Hagari.

„Die Beweise, die ich Ihnen übermitteln werde, wurden von Israel über diplomatische Kanäle an die Länder dieser Zivilisten geschickt…. Die Hamas versteckte Geiseln und ermordete Geiseln im Shifa-Krankenhaus. Die Hamas hat Tunnel unter Krankenhäusern gebaut.“

Hagari zeigte dann Aufnahmen von Hamas-Terroristen, die zwei nicht-israelische Gefangene in einem Militärjeep ins Krankenhaus bringen. „Wir haben diese beiden Geiseln noch nicht gefunden und gerettet“, sagte er.

„Die Welt muss sich daran erinnern, dass die Hamas ältere Menschen, Männer, Frauen, Kinder und Babys als Geiseln hält. Die israelischen Verteidigungskräfte haben die moralische Verpflichtung, alle nach Hause zu bringen. Wir werden nicht ruhen, bis wir das getan haben“, fügte Hagari hinzu.

Letzte Woche drangen die israelischen Streitkräfte in das Krankenhaus Shifa ein, um nach Angaben der IDF eine „gezielte“ Operation gegen die Hamas durchzuführen. Die Truppen fanden Waffen, Militärtechnik und Geheimdienstinformationen in dem Gebäude. Außerdem wurden Fotos von Geiseln gefunden, die von der Hamas während ihres Massakers vom 7. Oktober in Israel entführt worden waren.

In den letzten Wochen hat Israel umfangreiche Beweise dafür vorgelegt, dass die Hamas Krankenhäuser, Moscheen, Schulen und andere zivile Einrichtungen für ihre Terrorkriegsführung gegen Israel nutzt und dass die Terrorgruppe eine Kommandozentrale im Tunnelsystem unter dem Shifa hatte.

Am Sonntag gaben die IDF und der israelische Sicherheitsdienst (Shin Bet) bekannt, dass Truppen, die im Shifa-Krankenhaus operieren, einen 180 Meter langen Terrortunnel entdeckt haben, der über 30 Meter unter der Erde liegt.

„Der Tunnelschacht wurde im Bereich des Krankenhauses unter einem Schuppen neben einem Fahrzeug freigelegt, in dem sich zahlreiche Waffen, darunter Panzerfäuste, Sprengstoff und Kalaschnikow-Gewehre, befanden“, so die israelische Armee in einer Erklärung.

Nach Angaben der IDF war der Eingang des Tunnels mit „verschiedenen Verteidigungsmechanismen“ ausgestattet, um die israelischen Streitkräfte am Eindringen zu hindern, darunter eine Sprengtür und ein Schießschacht.

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox

Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter