Guten Morgen Israel – Hebräisch ist logisch

Heute lernen Sie Amos kennen, der für einen Monat ein Praktikum in der Israel Heute – Redaktion macht.

von Amos Strauss | | Themen: Guten Morgen
Foto: Olivier Fitoussi/Flash90

Boker Tov aus Jerusalem!

Amos Strauss

Um mich Ihnen kurz vorzustellen, ich bin Amos und bin für (leider nur) einen kurzen Monat, Praktikant in der Redaktion von Israel heute.

Ich habe letztes Jahr mein Abitur abgeschlossen und fülle die Zeit bis zum Beginn meines Studiums, indem ich, unter anderem, zwei Monate in Israel verbringe.

Wie kommt man dabei auf Israel, ist zugegeben, eine berechtigte Frage.

Da mein Vater ursprünglich aus Israel stammt und ich noch weitere Familie habe, die hier lebt, war es für mich schnell klar, dass ich unbedingt hier Zeit verbringen und an etwas Sinnvollen teilnehmen möchte.

Letzten Monat habe ich den Intensiv- Sprachkurs an der Hebräischen Universität in Jerusalem absolviert, um mein Hebräisch zu verbessern und mit ein wenig Fleiß hat das auch merklich funktioniert.

Ich kann jedem, ob blutiger Anfänger oder Fortgeschrittener, jung oder alt, der vorhat, irgendwann einmal in seinem Leben Hebräisch zu lernen, den Ulpan an der Universität in Jerusalem nur wärmstens empfehlen!

Sie werden dort die besten Hebräisch Lehrer der Welt finden, die besten Methoden Hebräisch zu lernen und dadurch fest stellen, welch eine logische und schlüssig aufgebaute Sprache, Hebräisch doch im Vergleich zu anderen Sprachen ist.

Und wenn man das Lernen zwischendurch mal satt hat, kann man sich einfach hinsetzen und jede verschiedene Bevölkerungsgruppe der Welt dort beobachten.

Es wirkt manchmal so, als wäre man in einen Zoo für Menschen aus der ganzen Welt geraten.

Beispielsweise habe ich mir im Studentenwohnheim der Universität ein Apartment mit einem Japaner, einem Engländer, einem weiteren Deutschen und einem Kolumbianer geteilt. Eine verrückte Mischung! Was sich auch in der Gemeinschaftsküche, im Schlafrhythmus oder im Putzverhalten widerspiegelte.

Ich kann Ihnen versichern, dass es nicht langweilig wurde!

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Teilweise bewölkt und deutlich kühler. Regen wird erst am Donnerstagabend erwartet. Für heute werden folgende Höchsttemperaturen erwartet: Jerusalem 20 Grad, Tel Aviv 19 Grad, Haifa 22 Grad, Tiberias am See Genezareth 24 Grad, am Toten Meer 25 Grad, Beersheva 22 Grad, Eilat am Roten Meer 29 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist am Wochenende um weitere anderthalb Zentimeter gestiegen und liegt jetzt bei –209.545 m unter dem Meeresspiegel, es fehlen nur noch 74,5  Zentimeter bis zur oberen Grenze!

Ich freue mich sehr auf die restliche Zeit hier im Lande, auch wenn sie für mich leider schon in zwei Wochen zu Ende ist, bin ich doch sehr froh, diese Zeit noch bei Israel heute zu verbringen!

Ich wünsche allen Lesern noch einen schönen Tag und liebe Grüße!

 

Schalom aus Jerusalem und ein fröhliches Purim!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox