Berichte: Israel zerstörte Irans Drohnenflotte bei jüngstem Luftangriff

Iranischer Raketenangriff auf US-Einrichtung im Nordirak gilt als Vergeltung für verheerenden Angriff im Februar

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Iran
Illustration. Israelische Militärdrohne. Foto: Yossi Zeliger/Flash90

Israel hat im vergangenen Monat einen Drohnenangriff auf einen iranischen Luftwaffenstützpunkt durchgeführt und dabei eine große Zahl, möglicherweise Hunderte, von Militärdrohnen der Islamischen Republik zerstört. Dies geht aus Berichten hervor, die diese Woche sowohl in israelischen als auch in arabischen Medien erschienen sind.

Der Iran hat in den letzten Jahren die Produktion und den Einsatz militärischer unbemannter Luftfahrzeuge (UAVs) erheblich ausgeweitet. Eine große Anzahl davon wurde in der Nähe von Kermanshah im Westen Irans stationiert.

Nach Angaben der israelischen Zeitung Haaretz und des libanesischen Fernsehsenders Al-Mayadeen, der von der iranischen Stellvertreterorganisation Hisbollah betrieben wird, griffen mindestens sechs Militärdrohnen den Stützpunkt in Kermanshah im vergangenen Monat an und verursachten erhebliche Schäden. Die angreifenden Drohnen seien Berichten zufolge vom irakischen Kurdistan aus in den Einsatz geschickt worden, ein Gebiet, das gute Beziehungen zu Israel unterhält und von dem aus Israel nach allgemeiner Auffassung aktiv ist.

Am vergangenen Wochenende schlug ein  Schwall iranischer ballistischer Raketen auf amerikanische Einrichtungen in der kurdischen Hauptstadt Erbil ein. Die Iraner erklärten später, der Angriff habe einer „geheimen zionistischen Basis“ gegolten.

 

Drohnen-Bedrohung

Israel warnt seit Jahren vor dem verstärkten Einsatz von Angriffsdrohnen durch den Iran, da die Islamische Republik ihre Tentakel über den Nahen Osten ausstreckt.

Kürzlich waren iranische Drohnen an einem Angriff aus dem Jemen auf die Vereinigten Arabischen Emirate beteiligt, und vor kurzem wurde bekannt, dass vor einem Jahr zwei iranische Drohnen versuchten, nach Israel einzudringen, bevor sie von israelischen F-35 abgeschossen wurden.

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) glauben, dass der Iran so dreist gewesen sein könnte, die Drohnen über Israel in den von der Hamas beherrschten Gazastreifen zu schicken.

Der Einsatz von Drohnen durch den Iran ist zwar schon besorgniserregend genug, aber die größere Sorge ist, dass Teheran diese Waffen in die Hände von Gruppen wie Hisbollah, Hamas und den Houthis im Jemen gibt.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox