MitgliederAntizionismus ist eine existenzielle Bedrohung für Israel

Ein jüdischer Führer, der so grundlegend falsch über den Tempelberg und Antisemitismus informiert ist, wird Israels zionistisches Fundament zerstören

Viele sagen, dass eigentlich Yair Lapid (links) das Sagen hat. Die Frage ist, ob er in der Lage ist, Israels zionistisches Fundament zu schützen. Foto: Marc Israel Sellem/POOL

Ich gehöre zu denen, die sagen, dass die gegenwärtige Regierung die erste antizionistische Regierung in der kurzen Geschichte des modernen Israel ist, aber warum sollte ich so etwas sagen?

Bevor wir weitergehen, sollten wir uns an Yigal Alon erinnern, der als israelischer Außenminister die UN-Resolution von 1975 scharf kritisierte, in der es hieß, dass „Zionismus eine Form von Rassismus und Rassendiskriminierung“ sei. In einem Artikel mit dem Titel „Verleumdung und Wahrheit“, der später veröffentlicht wurde, erklärte Alon: „Ich stelle hiermit ausdrücklich und entschieden fest, dass Antizionismus nur ein Synonym für Antisemitismus ist. Die Unterstützung einer Entscheidung, die den Zionismus anprangert, ist eine Unterstützung des Antisemitismus und eine Ermutigung zu [militärischen] Angriffen auf Israel.“ Etwa vier Jahrzehnte später machen sich Länder wie die USA, Australien, Großbritannien, Frankreich und andere trotz vieler Proteste endlich den Begriff des Antizionismus als eine Form des Antisemitismus zu eigen. In diesem Sinne, lassen Sie uns fortfahren.

Lange bevor der...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!