MitgliederANALYSE: Warum der türkische Tyrann Erdogan auf Israel zugeht

Erdogan ist weniger an einer echten Annäherung zwischen der Türkei und Israel interessiert als an der Wiedererrichtung des Osmanischen Reiches

von Yochanan Visser | | Themen: Türkei
Selbst während seine eigene Nation leidet, hat Erdogan mit seinen dschihadistischen Ambitionen die Herzen der Islamisten in der ganzen Region gewonnen. Foto: Uri Lenz/FLASH90

Erst hat der Chef der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas, den frisch vereidigten israelischen Präsidenten Isaac Herzog letzte Woche angerufen und wie aus dem Nichts seinen Wunsch nach Frieden mit Israel geäußert. Und nun hat auch der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan Herzog kontaktiert, um ihm zu sagen, dass er ebenso bessere Beziehungen zu Israel möchte. Dies, nachdem Erdogan die Beziehungen zu Israel faktisch gekappt und den jüdischen Staat bei jeder Gelegenheit beschimpft hatte.

Nun aber diskutierte Erdogan mit Herzog „das hohe Potenzial für eine Zusammenarbeit im Bereich Energie, Tourismus und Technologie“ zwischen Israel und der Türkei, so eine Erklärung von Erdogans Büro.

Ist das Zufall, oder ist da noch etwas anderes im Spiel? Immerhin haben sowohl Erdogan als auch Abbas den neuen israelischen Premierminister Naftali Bennett nicht angerufen, nachdem dieser vor mehr als einem Monat sein Amt angetreten hatte. In derselben Woche, in...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!