Was ist unser Wunsch?

Die Familiengeschichte von Isaak und Rebekka ist eine Geschichte voller Streit und Lüge. Was treibt die Figuren in dieser schwierigen Geschichte an? Was für Wünsche hegen sie?

Foto: Tomer Neuberg/Flash90

Isaak wird als jemand dargestellt, der Frieden will und Konfrontationen aus dem Wege geht. Er setzt alles daran, um Krieg zu vermeiden, wird seine Ehefrau als seine Schwester ausgeben. Wenn er einen seiner Brunnen verstopft vorfindet, gräbt er einen neuen. Er wird seine Frau oder seinen Sohn nicht zur Rede stellen, wenn er herausfindet, dass sie ihn hintergangen haben. Dass Isaak so ist, kommt ihn teuer zu stehen.

Esau ist ein Jäger. Seine Suche nach Fleisch steht für leibliche Bedürfnisse. Sein Wollen ist der Wille des physischen Körpers. Wenn er hungrig ist, kann er alles vergessen. Er verscherbelt sein Erstgeburtsrecht für eine Mahlzeit, denn „siehe, ich werde [so oder so] sterben“.

Esau verkauft Jacob das Erstgeburtsrecht

Rebekka weiß um den göttlichen Willen. Jakob ist ihr Lieblingssohn, sie will für ihn das Erstgeburtsrecht, und sie weiß zugleich, dass dies seine Bestimmung ist. Sie ist dafür bereit, ihren Mann hereinzulegen. Und sie nimmt hin, ihren geliebten Sohn zu verlieren, damit dieser Wunsch wahr wird.

Was aber ist Jakobs Wunsch?

Ist es sein Wunsch, seiner Mutter zu gefallen? Oder will er seinen Bruder ärgern? Will er als der Älteste gelten? Will er gesegnet werden?
Er erhält das Erstgeburtsrecht und den Segen, aber um den hohen Preis der Verbannung. Jakob wird von Vater und Mutter fortgeschickt. Er verlässt Elternhaus, Herkunftsfamilie und Land, scheinbar nur für kurze Zeit, um eine Frau zu finden, aber in Wirklichkeit in ein lang dauerndes Exil. Dort muss er seinen Willen, die Kraft, die ihn antreibt, und seinen Weg in der Welt finden.
Daraus können wir viel lernen.

  • Herausfinden, was unsere Sehnsucht ist.
  • Was ist die treibende Kraft in unserem Leben?
  • Wann handeln wir, um Konflikte zu vermeiden?
  • Wann handeln wir aus körperlicher Begierde?
  • Wann sabotieren wir Tricks, um unseren Willen durchzusetzen?
  • Und wann handeln wir nach dem Willen der anderen?

Es gibt verschiedene Wünsche, jeder hat seine eigenen Konsequenzen. Unser Ziel sollte es sein, den Wunsch herauszubilden, der uns und unserem Umfeld nützt und uns zum Handeln antreibt, mithilfe des Glaubens und der Liebe, der Verstärkung und Unterstützung. Es sollte ein Wille sein, der zu Verbindung und Einheit führt. Man sollte Wünsche vermeiden, die einen Weg der Täuschung oder Unterlassung einschlagen. Konflikte und Konspiration führen zu Trennung und Verbannung.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox