Verdächtiges UN-Verhalten in israelischem Gefängnis

Versuchen die Vereinten Nationen, Israel zur Freilassung eines Terroristen des Islamischen Jihad zu bewegen?

von Stan Goodenough | | Themen: Vereinte Nationen
Bassem al-Sa'adi nach seine Festnahme Foto: JNS/ Israel Security Agency.

Ein Beamter der Vereinten Nationen schien am Mittwoch daran zu arbeiten, die Freilassung eines arabischen Terroristen zu erwirken, dessen Verhaftung angeblich der Auslöser für Israels Zusammenstoß mit dem Palästinensischen Islamischen Jihad (PIJ) in Gaza am vergangenen Wochenende war.

Nach der Beendigung der Operation “Morgendämmerung” gegen den PIJ am Sonntagabend verkündete die islamische Gruppe, Israel habe der Freilassung von Scheich Bassem al-Sa’adi als Gegenleistung für den Waffenstillstand zugestimmt.

Der israelische Verteidigungsminister Benny Gantz hat vehement bestritten, dass die Regierung für die Vereinbarung “etwas bezahlt” habe.

El-Sa’adi befindet sich seit seiner Festnahme am vergangenen Montag in Nordsamaria in einem israelischen Gefängnis. Er ist der PIJ-Führer, der für den Ausbau der Anhängerschaft der Organisation in Samaria und Judäa verantwortlich ist.

Am Mittwoch gab der UN-Sonderkoordinator für den Nahost-Friedensprozess, Tor Wennesland,eine Erklärung ab, in der er davor warnte, dass der Waffenstillstand brüchig sei, und schickte eine Delegation von UN-Beamten, um el-Sa’adi im Gefängnis von Ofer zu besuchen.

Berichten zufolge besuchte Wennesland am Wochenende die Familie des Terroristen in Jenin, während die Kämpfe in Gaza noch andauerten und Hunderte von PIJ-Raketen auf israelische Bevölkerungszentren abgefeuert wurden.

Wennesland, der sich seit langem durch seine Worte und Taten als israelfeindlich erwiesen hat, erregte während der Operation Morgendämmerung den Zorn Israels, als er seine Besorgnis über die Tötung eines hochrangigen PIJ-Kommandeurs zum Ausdruck brachte.

Israels Botschafter bei der UNO, Gilad Erdan, wetterte in einem Tweet gegen Wennesland:

“Während der Palästinensische Islamische Jihad Raketen auf israelische Zivilisten abfeuert, äußert der UN-Botschafter ‘tiefe Besorgnis’ über die Neutralisierung eines hochrangigen Terroristen, der hinter einem bevorstehenden Angriff auf Israelis steht. Wird er auch seine tiefe Besorgnis über die Neutralisierung von al-Zawahiri zum Ausdruck bringen?”

 

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox