Selenskij gibt Israel die Schuld an der Allianz zwischen Russland und dem Iran

Der ukrainische Präsident behauptet, die Angst, Moskau zu verärgern, habe das Land nur in die Arme der Ayatollahs getrieben.

von JNS | | Themen: Iran, Russland, Ukraine
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht vor der Knesset via Zoom, 20. März 2022. Mit freundlicher Genehmigung von president.gov.ua.
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht vor der Knesset via Zoom, 20. März 2022. Mit freundlicher Genehmigung von president.gov.ua.

(JNS) Russland unterstützt den Iran und sein Atomprogramm im Gegenzug dafür, dass Teheran Drohnen und Raketen schickt, um den Konflikt in der Ukraine zu unterstützen, sagte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskij, als er am Montag gegen Israel wetterte.

“Wie bezahlt Russland den Iran Ihrer Meinung nach dafür? Ist der Iran nur an Geld interessiert? Wahrscheinlich gar nicht an Geld, sondern an russischer Unterstützung für das iranische Atomprogramm. Wahrscheinlich ist das genau der Sinn ihres Bündnisses”, sagte Selenskyj in einer Videoansprache auf einer Haaretz-Konferenz.

“Dies ist die Entscheidung Ihrer Regierungen… um den Kreml nicht zu verärgern, die schon vor langer Zeit getroffen wurde”, sagte Selenskyj.

“Hätten wir unseren Luftraum sofort gesichert, als wir mit der Bedrohung durch Raketen und Drohnen konfrontiert waren, hätte Russland jetzt nicht einmal ein Motiv, in den Iran zu gehen und ihm etwas im Austausch für Unterstützung beim Terror anzubieten”, so der ukrainische Präsident.

 

Siehe dazu: Diasporaminister: Israel sollte die Ukraine gegen Russland aufrüsten

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox