Pfizer-CEO ist “jüdischer Nobel”-Preisträger 2022

Dr. Albert Bourla wird in Jerusalem für seinen unermüdlichen Einsatz zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie geehrt werden

von Yossi Aloni | | Themen: Coronavirus, Genesis Preis, Albert Bourla
Der CEO von Pfizer, Dr. Albert Bourla, wird mit dem Genesis-Preis für seine Bemühungen zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie ausgezeichnet. Foto: EPA-EFE/JOHN THYS / POOL

Die Genesis-Preis-Stiftung hat Dr. Albert Bourla, Vorsitzender und CEO von Pfizer, als Gewinner des Genesis-Preises 2022 bekannt gegeben. Bourla erhielt in einer kürzlich abgeschlossenen weltweiten Kampagne, an der mehr als 200.000 Menschen aus 71 Ländern teilnahmen, die meisten Stimmen. Das öffentliche Votum wurde vom 9-köpfigen Auswahlausschuss der Genesis-Stiftung einstimmig angenommen.

Das Komitee lobte Dr. Bourla für seine Führungsqualitäten, seine Entschlossenheit und vor allem für seine Bereitschaft, große Risiken einzugehen. So lehnte er beispielsweise eine staatliche Subvention der US-Regierung zugunsten der Entwicklung des Impfstoffs gegen das Coronavirus ab (mit Kosten in Milliardenhöhe), um die staatliche Bürokratie zu umgehen und die Entwicklung und Produktion des Impfstoffs zu beschleunigen. Infolgedessen war der Impfstoff von Pfizer gegen COVID-19 in Rekordzeit fertig: in Monaten statt in Jahren.

Darüber hinaus würdigte der Ausschuss Dr. Bourlas Stolz auf seine jüdische Identität und sein jüdisches Erbe, sein Engagement für jüdische Werte und seine Unterstützung für den Staat Israel.

Der Genesis-Preis, der vom TIME Magazine als “Jüdischer Nobelpreis” bezeichnet wurde, wird jährlich verliehen, um die Arbeit außergewöhnlicher Menschen zu würdigen, deren Werte und Leistungen die nächste Generation des jüdischen Volkes inspirieren. Jedes Jahr werden die Preisträger auf der Grundlage ihrer beispiellosen beruflichen Leistungen, ihres Beitrags zur Menschheit und ihres Engagements für jüdische Werte ausgewählt. Dr. Bourla wird der neunte Preisträger des Genesis-Preises sein, ein Jahr nach Regisseur und Filmemacher Steven Spielberg, der den Preis 2021 erhalten hat, und zwei Jahre nach dem Menschenrechtskämpfer und Staatsmann Nathan Sharansky, der den Preis 2020 verliehen bekam.

Der Präsident des Staates Israel, Isaac Herzog, wird den Genesis-Preis am 29. Juni 2022 in einer feierlichen Zeremonie in Jerusalem an Dr. Bourla überreichen, in Übereinstimmung mit den Einschränkungen des Corona-Virus und den Richtlinien des Gesundheitsministeriums.

Dr. Bourla bat den Genesis Prize Fund, den Geldpreis für die Erinnerung an den Holocaust und die Aufklärung zu verwenden, wobei der Schwerpunkt auf der tragischen Geschichte der jüdischen Gemeinde in Griechenland liegen sollte. Dr. Bourla, der in Thessaloniki, Griechenland, geboren wurde, wuchs in einer Familie auf, die die Schrecken des Holocaustes am eigenen Leib erfahren hat. Seine Eltern gehörten zu den letzten Überlebenden der jüdischen Gemeinde von Thessaloniki, die weitgehend zerstört wurde (von 50.000 Juden in Thessaloniki überlebten nur 2.000 den Holocaust). Siehe: Remembering Jewish Ioannina: The Holocaust and Greek Jewry

 

Dr. Albert Bourla zu seinem Gewinn:

“Ich wollte nicht in der Öffentlichkeit stehen und konnte mir nicht vorstellen, dass ich eines Tages die Ehre haben würde, als Genesis-Preisträger in einer Reihe mit den anderen außergewöhnlichen Kandidaten zu stehen. Ich nehme den Preis in aller Bescheidenheit und im Namen meiner Kollegen bei Pfizer entgegen, die in den letzten zwei Jahren dem dringenden Ruf der Geschichte gefolgt sind und es gemeinsam geschafft haben, den Lauf unseres gemeinsamen Schicksals zu verändern. Ich bin in einer jüdischen Familie aufgewachsen, die daran geglaubt hat, dass jeder von uns genauso stark ist wie die Verbindungen in unserer Gemeinschaft und dass wir alle vom Himmel den Auftrag erhalten haben, “die Welt zu reparieren” (Tikkun Olam). Ich freue mich schon darauf, in Jerusalem diese Auszeichnung entgegenzunehmen, die den Triumph der Wissenschaft und die große Hoffnung für die Zukunft symbolisiert.”

Stan Polovets, Mitbegründer und Vorsitzender der Genesis Award Foundation:

“Ich bin stolz und freue mich, Dr. Albert Bourla in der angesehenen Familie der Genesis-Preisträger willkommen zu heißen. Dr. Bourla ist ein Beispiel und ein Vorbild für zwei der wichtigsten jüdischen Werte: das Engagement für die Unantastbarkeit des Lebens und die Verbesserung der Welt. Und obwohl die Epidemie noch lange nicht vorbei ist, sind Millionen von Menschen dank der Leistungen von Dr. Bourla und seinen Mitarbeitern bei Pfizer am Leben und wohlauf.”

“Dies ist ein sehr stolzer Moment, nicht nur für Dr. Bourla, sondern für die gesamte jüdische Gemeinschaft. Eine so kleine Nation hat einen so großen Einfluss auf die weltweiten Bemühungen, Leben zu retten. Dr. Bourla ist ein heller Stern in einer glorreichen Galaxie herausragender jüdischer Wissenschaftler und Ärzte, die bei der Bekämpfung der Epidemie eine Vorreiterrolle gespielt haben. Wir hoffen, dass diese außergewöhnlichen Menschen und ihre Kollegen sich uns in Jerusalem anschließen werden, um weiterhin in unserer gemeinsamen Entschlossenheit, Leben zu retten und unser Erbe zu ehren, vereint zu sein.”

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox