Israel und Russland streiten über Angriffe auf ukrainische Städte

Das Putin-Regime wirft Lapid vor, mutmaßliche ukrainische “Terroranschläge” auf von Russland gehaltene Regionen nicht zu verurteilen.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Russland, Ukraine
Premierminister Lapid kritisiert Russland
Premierminister Lapid kritisiert Russland, aber nicht die Ukraine Foto: Avshalom Sassoni/Flash90

Der russische Präsident Wladimir Putin zeigt sich über Israel verärgert, nachdem Ministerpräsident Yair Lapid sich dem Chor der internationalen Stimmen angeschlossen hatte, die den russischen Angriff auf ukrainische Städte in dieser Woche verurteilten.

Beim Abschuss von 80 Raketen und Selbstmorddrohnen durch russische Streitkräfte auf Kiew und andere ukrainische Großstädte wurden mindestens 11 Menschen getötet und viele weitere verletzt. Der Angriff wurde als Vergeltungsmaßnahme für eine Explosion an der Hauptbrücke, die die von Russland besetzte Krim mit dem russischen Kernland verbindet, angesehen.

Putin drohte mit noch härteren Raketenangriffen auf die Ukraine, sollte diese ihren hartnäckigen Widerstand fortsetzen.

Gegenüber Lapid betonten die Russen, die Bombardierungen hätten nicht Zivilisten, sondern kritische ukrainische Infrastrukturen zum Ziel gehabt. Die russische Botschaft in Tel Aviv warf dem israelischen Regierungschef außerdem Heuchelei vor, weil er die ukrainischen Angriffe ignoriere:

“Es ist bemerkenswert, dass Israel acht Jahre lang zu den ukrainischen Terrorangriffen auf die Zivilbevölkerung im Donbass geschwiegen hat, und nun den jüngsten mörderischen ukrainischen Angriff auf einen Flüchtlingskonvoi in der Region Charkow, die ungeheuerlichen Morde an Zivilisten durch die Neonazis von Asow in Kupjansk und anderen ukrainischen Städten, [die] kaltblütige Ermordung der russischen Journalistin Darya Dugina, [den] jüngsten ukrainischen Terrorangriff auf die Krim-Brücke sowie zahlreiche andere grausame und ungesühnte Verbrechen des Kiewer Regimes ignoriert. “

Israel hat seit Beginn des Krieges im Februar versucht, in seinen Beziehungen sowohl zu Russland als auch zur Ukraine eine Gratwanderung zu vollziehen. Doch in letzter Zeit hat diese Politik die Führungen beider Länder verärgert.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox