Guten Morgen Israel – Bin ich hübsch?

Es ist erstaunlich, in welchem Ausmaß bereits kleinen Mädchen die Kleidung so wichtig ist.

von Michael Selutin | | Themen: Guten Morgen
Foto: Miriam Alster/FLASH90

Boker Tov liebe Leser!

Meine kleinen Töchter sind wahre Mode-Experten.

Für einen Mann ist es erstaunlich, in welchem Ausmaß bereits kleinen Mädchen die Kleidung so wichtig ist. Mir war es während meiner Kindheit ziemlich egal, was ich trug, aber meine drei Töchter (3, 4 und 6 Jahre alt) führen morgens erregte Diskussionen mit ihrer Mutter über die Kleidung, die sie anziehen werden.

„Ich will den Pulli mit dem Einhorn anziehen,“ sagt Sarah (6).

„Ich will auch ein Einhorn!“ ruft Racheli (4).

„Horn!“ schlägt Naomi (3) vor.

„Es tut mir leid, Racheli, dein Pulli mit dem Einhorn ist in der Wäsche, willst du vielleicht Hello Kitty anziehen?“, sagt die verständnisvollste Ehefrau von allen.

„Einhorn!“, antwortet Racheli ohne lange über den Vorschlag nachzudenken.

Irgendwie schafft es meine Frau aber jeden Tag, die Kinder angezogen in den Kindergarten zu befördern.

Ich bewundere die Geduld und das Verständnis meiner Frau, dieses Thema so ausgiebig mit den Kleinen zu diskutieren und ihre Wünsche sowie die Notwendigkeiten des Wetters, aber auch die Verfügbarkeit im Kleiderschrank miteinander in Einklang zu bringen. Ich bin mir sicher, dass sie mittlerweile in der Lage wäre, auch den israelisch-palästinensischen Konflikt zu lösen, wenn man sie nur einmal zu den Verhandlungen einladen würde!

Als ich einmal die Kinder ohne meine Frau für den Tag fertig machen musste, habe ich sie einfach selbst wählen lassen, was sie anziehen wollten. Es war Sommer und es störte mich überhaupt nicht, dass Racheli mit Wollpulli in den Kindergarten wollte. „Wenn ihr heiß wird, zieht sie ihn schon aus“, dachte ich. „Es stört wohl niemanden, wenn eine Dreijährige im Unterhemd durch die Gegend läuft“. Hauptsache, ich musste mich auf keine Diskussionen einlassen, die sowieso immer mit Geschrei und Geweine enden, bis ich schließlich nachgebe. Rosa Strumpfhose und Lila T-Shirt? Das wäre während der Herrschaft meiner Frau verboten, aber unter meiner wohlwollenden Diktatur war diese Farbkombination total in Mode. Wozu sind eigentlich Röcke da? Die stören nur, wenn man ins Bad muss, und sobald die Mädchen zu Hause sind (und meine Frau nicht) verschwinden sie. Strumpfhosen reichen zum Warmhalten völlig aus.

Dass Kleidung einen weiteren funktionellen Zweck erfüllt, ist auch das Thema unseres Wochenabschnitts „Tetzaweh“, in dem die Kleidung des Hohepriesters ausführlich beschrieben wird. Der Hohepriester mit seinem Dienst in der Stiftshütte und später im Tempel ist das sichtbare Verbindungsglied zwischen Gott und Mensch und sein Auftreten als Vertreter Gottes muss beim Menschen bestimmte Emotionen auslösen. „Lass für deinen Bruder Aaron Kleider anfertigen, würdevoll und prächtig, seinem heiligen Priesteramt angemessen!“ (2. Mose 28:2)

Hier hat Kleidung die Funktion, Ehrfurcht und Respekt zu erzeugen. Der Hohepriester darf bei seinem Dienst keine andere Kleidung tragen. Auch wenn er einmal das Bedürfnis hat, sich durch seine Kleidung auszudrücken, darf er es nicht.

Meine Töchter verstehen dieses Prinzip natürlich nicht. Wenn sie sich heute wie ein Einhorn fühlen, müssen sie das allen durch ihre Kleidung mitteilen. Andererseits versteht meine Frau dieses Prinzip sehr gut und sie ist Meisterin darin, die kleinen Mädchen so herauszuputzen, dass sie bei allen Umstehenden bestimmte Emotionen auslösen. „Oh, sind die süß!“, sagen dann die Freunde meiner Frau, und „Oh, bist du sicher, dass diese süßen Mädchen von dir sind?“ sagen dann meine Freunde.

Hula-Ebene

Und nun das Wetter für heute in Israel:

Nach einem fast sommerlichen Tag kommt heute wieder der Regen zurück, der auch von Gewittern begleitet werden kann. In den Wadis im Süden und Osten besteht die Gefahr von Blitzfluten Auch in der kommenden Nacht wird es vom Norden bis zum nördlichen Negev zu Regenfällen und Gewittern kommen. Für heute werden folgende Höchsttemperaturen erwartet: Jerusalem 17 Grad, Tel Aviv 18 Grad, Haifa 17 Grad, Tiberias am See Genezareth 23 Grad, am Toten Meer 25 Grad, Beersheva 18 Grad, Eilat am Roten Meer 27 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist seit vorgestern um weitere drei Zentimeter gestiegen und liegt jetzt bei –209.595 m unter dem Meeresspiegel, es fehlen nur noch 79.5 Zentimeter bis zur oberen Grenze!

Zusammen mit der gesamten Redaktion von Israel Heute wünsche ich Ihnen jetzt ein angenehmes Wochenende und einen gesegneten Schabbat.

 

Schabbat Schalom

 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox