MitgliederExklusiv: Ist die Konversion von Muslimen zum Christentum ein ernsthaftes Phänomen?

Israel Heute spricht mit einem Experten in Deutschland über die Welle von muslimischen Konversionen zum Christentum in den letzten Jahren

von Rami Dabbas | | Themen: Christen, Islam
Foto: Tomer Neuberg/Flash90

Die Konversion vom Islam zum Christentum ist seit dem Arabischen Frühling und insbesondere seit der großen Migrationswelle aus dem Nahen Osten nach Europa im Jahr 2015 ein wachsendes Phänomen. Handelt es sich dabei nur um einen Zufall oder steckt mehr dahinter als nur die Suche nach Asyl?

Experten zufolge garantiert der Übertritt zum Christentum weder in Deutschland noch in einem anderen europäischen Land das Recht auf Asyl. Dennoch verbreitete sich schnell das Gerücht, die Lage für diejenigen, die im „christlichen“ Abendland Schutz suchen, verbessere sich erheblich, wenn sie sich öffentlich zum Christentum bekennen.

Um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen und hauptsächlich die Art dieser Konversionen zu ergründen, hat Israel Heute mit Reinhold Strähler, einem Theologieprofessor und christlichen Missionar in Deutschland, Kontakt aufgenommen, um über das Phänomen der „muslimischen Hintergrundgläubigen“ zu sprechen.

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!