„Das schöne Gesicht Israels“

Das israelische Außenministerium hat beschlossen, einen neuen Preis mit dem Titel „Israel – ein Licht für die Nationen“ auszuschreiben. Der Preis wird an israelische Bürger und Nicht-Israelis verliehen, die „das schöne Gesicht“ Israels in der Welt in einer Vielzahl von Bereichen repräsentieren.

von Yossi Aloni | | Themen: Licht der Nationen
Lior Raz aus der israelischen Erfolgsserie Fauda und andere israelische Künstler packen Lebensmittelpakete für Bedürftige, die durch die Ausbreitung des Coronavirus in Not geraten sind. Foto: Tomer Neuberg/Flash90

Der Preis wird von Außenminister Yair Lapid und seinem Stellvertreter Idan Roll überreicht. Zu den Preisträgern gehören: die Schauspielerin Shira Haas; Lior Raz und Avi Yeshifkaroff, die Schöpfer der Fernsehserie „Fauda„, die weltweit großen Erfolg hat; die Sängerin Netta Barzilai, die 2018 den Eurovision Song Contest gewonnen hat; der Gastronom Assaf Granit, der eine Reihe von Restaurants im Ausland eröffnet und in Paris einen Michelin-Stern erhalten hat und das Aroma der israelischen Küche weltweit verbreitet; Basketballspieler Danny Avadiah; amerikanischer Basketballspieler Scottie Wilbekin, der während der Operation „Guardian of the Walls“, als er für ein türkisches Team spielte, seine Unterstützung für Israel zum Ausdruck brachte, indem er eine israelische Flagge an seinem Balkon aufhängte und Videos von Raketeneinschlägen hochlud; Medienaktivist Noa Tishbi; christlicher arabisch-israelischer Aktivist Youssef Haddad für seine kontinuierliche Arbeit zur Unterstützung Israels; Dr. Dorit Nitzan Kalosky, Israels leitende Beamtin bei der Weltgesundheitsorganisation.

Einige der Preisträger werden nicht an der Chanukka-Preisverleihung teilnehmen, sondern eine Videoaufzeichnung schicken. Das Außenministerium verspricht eine Galaveranstaltung mit rotem Teppich zu Ehren der Preisträger.

Der stellvertretende Außenminister Idan Roll, der den neuen Preis initiiert hat, sagte: „Das Bild Israels in der Welt wird von Menschen und nicht von einer Regierungsstelle geschaffen, und zwar hauptsächlich von Israelis und allen, die Teil der israelischen Geschichte sind und sie in der Welt verbreiten. Die diesjährigen Preisträger waren an der Präsentation Israels in der Welt beteiligt, sowohl routinemäßig als auch in Notfällen wie der Operation „Wächter der Mauern“. Zu diesem Zeitpunkt brauchte das Land ihre Hilfe, um seine wahre Geschichte und das schöne Gesicht Israels in der Welt zu bekanntzumachen.“

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox