Wie jüdisch war Jesus?

Jedem ist bekannt, dass Jesus in Nazareth, einer beschaulichen Stadt in Galiläa, aufgewachsen ist. Was war Nazareth eigentlich für eine Stadt? War sie von der griechisch-römischen Kultur der damaligen Zeit durchdrungen? War Jesus von der Kultur der sogenannten „Heiden Galiläas“ beeinflusst worden?

Olivier Fitoussi /Flash90
Mitglieder
Es gibt viele Gelehrte, die behaupten, Jesu Reformen seien stark von den griechisch-römischen Philosophen und der Kultur seiner Heimatstadt beeinflusst gewesen, nicht von den rabbinischen oder klassischen hebräischen und jüdischen Traditionen. Selbst der Begriff „Jesus von Nazareth“ reflektiert mittlerweile einen heidnischen Jesus ohne jüdische Wurzeln, ein Bild, das verwendet wird, um das jüdische Erbe des Messias zu verschleiern.   Die archäologischen Funde in Nazareth sind eher spärlich und helfen kaum, Einzelheiten aus dem frühen Leben Jesu zu entdecken. In der Stadt Zippori (lat: Sepphoris) dagegen, der wichtigsten Stadt der Gegend, nur ca. 6 Kilometer von Nazareth entfernt, gibt es eine…

Kommentare: