MitgliederTel Aviv baut Silicon Savannah

Nach dem Silicon Valley in Kalifornien und dem Silicon Wadi in Tel Aviv kommt jetzt die Silicon Savannah in Kenia.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Tel Aviv
So soll die Technologiestadt Kenias aussehen, wenn Sie in etwa zwei Jahren fertiggestellt ist. Foto: www.thestartupadventure.com

Der Unterschied der High-Tech-Industrie-Standorte ist jedoch, dass die beiden erstgenannten mehr oder weniger organisch gewachsen sind, während die afrikanische Variante von Grund auf als neue Stadt und als Technologiezentrum aus dem Boden gestampft wird. Von Anfang an sind die Planungen darauf ausgerichtet, für potentielle Unternehmen die optimalen Voraussetzungen zu bieten.

Das ambitionierte kenianische Projekt soll etwa 14 Milliarden Euro kosten. Es wird von Tel Aviv begleitet und man hofft, dass der Erfolg der israelischen Metropole in Afrika wiederholt werden kann.

Die neue Technologiestadt wird Konza heißen, etwa 35 Kilometer von der Hauptstadt Nairobi entfernt. Es entsteht ein Wissenschafts- und Geschäftspark, ein Messegelände, Einkaufszentren, Hotels, internationale Schulen und viele weitere Funktionen, die ein neues Technologiezentrum benötigt.

Unternehmer, Ingenieure und Stadtentwickler aus Kenia haben in Tel Aviv Eindrücke gesammelt und Ideen für Konza entwickelt. Tel Aviv rief schon vor einigen Jahren das Projekt „Tel Aviv Global“ ins Leben, mit dem die Stadt international vermarktet wird. Auch Investoren sowie Start‑Up-Unternehmen werden dadurch angelockt. In der...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!