Raketenangriff auf Tel Aviv

Aus dem Gazastreifen wurden heute Abend zwei Raketen auf Tel Aviv abgefeuert. Beide Raketen explodierten auf offenem Gebiet ohne Schaden anzurichten. Ministerpräsident Netanjahu berät sich im Hauptquartier des Verteidigungsministeriums.

Heute Abend, um 21:05 Uhr Ortszeit, ertönten im Großraum Tel Aviv (Gush Dan) die Sirenen. Kurz danach wurden Explosionsgeräusche gemeldet. Zwei Raketen, die vom Gazastreifen aus in Richtung Tel Aviv abgefeuert worden waren, explodierten letzten Meldungen zufolge auf offenem Gelände ohne Schaden anzurichten.

Zunächst wurde berichtet, dass das Irone Dome Abwehrsystem gegen eine der Raketen eingesetzt worden sei. Dies wurde später jedoch zurückgenommen.

Niemand wurde verletzt, doch sollen einige Bürger durch den unerwarteten Alarm einen Schock erlitten haben. Auch aus dem Gazastreifen wurde der Raketenbeschuss bestätigt. Das Nachrichtenportal Ynet berichtet, dass die Raketen vom islamischen Jihad abgefeuert sein sollen.

Raketenalarm in Tel Aviv

Der Bürgermeister von Tel Aviv, Ron Huldai, hat die Öffnung der öffentlichen Schutzräume angeordnet. Ministerpräsident Netanjahu wird in Kürze eine Lagebesprechung mit Hauptquartier des Verteidigungsministerium einberufen.

Eine Delegation aus Ägypten, die zu Vermittlungsgesprächen in Gaza war, soll den Gazastreifen mittlerweile verlassen haben. Die Hamas hat ihre Stellungen geräumt als Vorsichtsmaßnahme vor einer möglichen israelischen Situation auf den Raketenangriff.

Für die Zivilbevölkerung wurden keine besonderen Anweisungen gegeben, auch der Schulunterricht wird morgen normal stattfinden.

Alles weitere morgen im Rahmen unserer Berichterstattung.

Raketenalarm und Explosion in Tel Aviv, heute Abend

Kommentare: