Jerusalemer Araber wegen Planung eines Anschlags im Stadtzentrum verhaftet

Israelische Sicherheitskräfte im Kampf gegen den Terror

von TPS | | Themen: Terror
Foto: Kobi Richter/TPS

Dass die Gefahr von Anschlägen nach wie vor Thema ist, aber die Zusammenarbeit zwischen den israelischen Sicherheitsbehörden funktioniert, zeigt folgende Meldung: Die Jerusalemer Polizei und der Sicherheitsdienst Shin Bet haben kürzlich einen arabischen Einwohner der Stadt verhaftet, der einen Anschlag im Zentrum der Hauptstadt geplant hatte.

Im Zusammenhang mit dem Fall wurden drei weitere Verdächtige wegen terroristischer Aktivitäten und der Teilnahme an gewalttätigen Ausschreitungen festgenommen.

Die Polizei erklärte, sie habe kürzlich eine Untersuchung eingeleitet, die sich auf die Unruhen und den Terrorismus der letzten Monate im Osten der Stadt sowie auf die Aktivitäten der “Kitla Islamia” (Islamischer Block), der Studentenorganisation der Hamas, bezieht.

Am Ende Juli wurden die Ermittlungen öffentlich, als einer der Verdächtigen bei einer Operation verhaftet wurde, später wurden weitere Verdächtige festgenommen.

Die Ermittlungen führten zur Verhaftung von vier Verdächtigen im Alter von 18 bis 20 Jahren aus dem Viertel Jabel Mukaber.

Die Ermittlungen ergaben, dass einer der Verdächtigen einen Anschlag in der Jerusalemer Innenstadt geplant hatte und versuchte, ein M-16-Sturmgewehr zu erwerben, sein Plan jedoch nicht in die Tat umgesetzt werden konnte.

Darüber hinaus waren die vier Ostjerusalemer Araber in den letzten Monaten an Ausschreitungen beteiligt, bei denen sie unter anderem Steine und Molotowcocktails auf die in Jerusalem tätigen Polizeikräfte warfen und Feuerwerkskörper abfeuerten.

Nach Abschluss der Ermittlungen gegen zwei der Verdächtigen, darunter der Verdächtige, der einen Anschlag plante, konnte mittels der eindeutigen Beweisführung der Staatsanwaltschaft im Vorfeld einer Anklageerhebung eine Erklärung vorgelegt werden.

Die Inhaftierung der beiden anderen Verdächtigen wurde verlängert und die Ermittlungen gehen weiter.

“Die israelische Polizei und der Shin Bet werden weiterhin mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Instrumenten und Mitteln gegen Terroristen und Randalierer vorgehen, um die Sicherheit der Bürger des Staates Israel zu gewährleisten”, hieß es.

Eine Antwort zu “Jerusalemer Araber wegen Planung eines Anschlags im Stadtzentrum verhaftet”

  1. Serubabel Zadok sagt:

    Mit der Verhaftung des Terroristen hat der israelische Sicherheitsapparat gute Arbeit geleistet.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox