Jerusalem – eine 2000 Jahre alte jüdische Liebesaffäre Flash90
Meinungen

Jerusalem – eine 2000 Jahre alte jüdische Liebesaffäre

Es gibt viele Geschichten, die die ewige Verbindung und Liebesbeziehung zwischen Jerusalem und dem jüdischen Volk beschreiben.

Lesen

Im Jahr 70 n. Chr. haben wir sie verloren, aber nie vergessen. Fremde Armeen plünderten, schlachteten und vergewaltigten sie, und doch ist ihr Name dreimal am Tag in unseren Gebeten auf unseren Lippen geblieben. Mit der Hoffnung und dem Glauben an diesen Tag, an dem sie zu uns zurückkehren würde, konnten wir sie nicht aufgeben.

Dann, am 28. Tag des Monats Iyar – 12. Mai 1968 – berührten wir wieder ihre heiligen Mauern, unsere Herzen schmolzen, und wie die Propheten es vorausgesagt hatten, hörten wir in den Straßen unseres Jerusalems wieder “da soll man wiederum Jubel- und Freudengeschrei vernehmen, die Stimme des Bräutigams und die Stimme der Braut, die Stimme derer, die sagen: »Dankt dem Herrn der Heerscharen; denn der Herr ist gütig, und seine Gnade währt ewiglich!«, und die Stimme derer, die Dankopfer bringen ins Haus des Herrn; denn ich will das Geschick des Landes wenden, dass es wieder sei wie im Anfang, spricht der Herr.“ (Jer. 33:11) (image) Shlomo Goren (Bild: David Rubinger/GPO)