Foto-Legende verstorben

Kurz vor den Feierlichkeiten zum 50. Jahrestag der Wiedervereinigung Jerusalems ist der Fotograf verstorben, der damals den bewegendsten Moment der Befreiung der Altstadt einfing.

von Israel Heute Redaktion |
DAVID RUBINGER Foto: Nati Shohat/Flash90

Bild: Rubinger erlangte als „Fotograf der Nation“ Berühmtheit in Israel. Foto: Nati Shohat/Flash90

 

Er hatte genau in dem Moment den Auslöser gedrückt, als israelische Soldaten die Klagemauer erreicht hatten und darüber vor Freude weinten.

 

                                 Die Befreiung Jerusalems: Ein emotionaler Moment, der die Gefühle des jüdischen Volkes widerspiegelt.

 

David Rubinger ist es gelungen, im Laufe seines Lebens viele historische Momente der neuzeitlichen Geschichte Israels einzufangen. Zu den berühmtesten Bildern des Israel-Preisträgers zählt unter anderem ein Bild von Golda Meir beim Geschirrspülen.

Rubinger wurde 1924 in Wien geboren, 1939 kam er nach Israel. Der 92-Jährige verstarb am 2. März im Kreise seiner Familie.

 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox