MitgliederIst es gut für Muslime, Jude zu werden?

Yusef Almohana aus Kuwait nennt sich heute Naftali Ben-Yehuda. Und das hatte Folgen.

von Edy Cohen |
Foto: Flash90

Yusef Almohana wurde in Kuwait geboren und hat die meiste Zeit seines Lebens im Golfstaat als gläubiger Muslim gelebt. Heute nennt er sich Naftali Ben-Yehuda und definiert sich selbst als Jude und möchte in Israel leben.

In einem Interview, das er kürzlich im israelischen Fernsehsender Kan in fließendem Hebräisch gab, sprach Ben-Yehuda über seine Bestrebungen, eines Tages zum Judentum zu konvertieren und sogar ein israelischer Jude zu werden. Er erzählte über seine Kindheit und wie ihm schon als kleines Kind beigebracht wurde, Juden und Israel zu hassen. Die meisten Muslime im Nahen Osten werden von klein auf einer Gehirnwäsche unterzogen und in dem Glauben unterrichtet, dass das jüdische Volk ihr schlimmster Feind ist.

Am Tag nach der Ausstrahlung des Interviews...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!