Israelischer UN-Botschafter übernimmt Vorsitz des Justizausschusses der Vereinten Nationen

Der Staat Israel ist seit 67 Jahren Mitglied der Vereinten Nationen. In all diesen Jahren hat es nie den Vorsitz eines der sechs UN-Hauptausschüsse bekommen. Trotz Versuche des Iran und weiterer islamischer Staaten, die Nominierung zu verhindern, ist der israelische UN-Botschafter Danny Danon am vergangenen Montag zum Vorsitzenden des Justizausschusses der Vereinten Nationen gewählt worden. Botschafter Danny Danon sagte nach seiner Wahl: „Ich bin stolz, der erste Israeli in diesem Posten zu sein.“

von | | Themen: Vereinte Nationen

Der Staat Israel ist seit 67 Jahren Mitglied der Vereinten Nationen. In all diesen Jahren hat es nie den Vorsitz eines der sechs UN-Hauptausschüsse bekommen. Trotz Versuche des Iran und weiterer islamischer Staaten, die Nominierung zu verhindern, ist der israelische UN-Botschafter Danny Danon am vergangenen Montag zum Vorsitzenden des Justizausschusses der Vereinten Nationen gewählt worden. Botschafter Danny Danon sagte nach seiner Wahl: „Ich bin stolz, der erste Israeli in diesem Posten zu sein.“

Israel hat Geschichte geschrieben. Zum ersten Mal hat ein israelischer UN-Botschafter den Vorsitz eines der Hauptausschüsse der Vereinigten Nationen erhalten. Der israelische UN-Botschafter ist zum Vorsitzenden des Justizausschusses gewählt worden, der sich unter anderem mit empfindlichen Themen wie der Kampf gegen den Terror beschäftigt. Der Iran und andere islamische Staaten hatten mit aller Kraft versucht, die Ernennung des israelischen Botschafters zu verhindern. Dabei versuchte der Iran, die Nominierung von Danon zu verhindern, indem es in Briefen an alle Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen Lügen und Hass gegenüber Israel verbreitete. Doch der intensive diplomatische Kampf der israelischen Vertretung bei den Vereinten Nationen, des Israelischen Aussenministeriums und der Israelischen Botschaften im Ausland konnte diese Versuche abwehren.

„Wir lassen es nicht zu, dass diktatorische und anti-israelische Staaten dem Staat Israel auf der internationalen Ebene Schaden zufügen“, sagte der Botschafter Danny Danon. „Gerade diesen Staaten empfehle ich, meine Stellung im Justizausschuss zu beachten. Denn gerade sie haben im Bereich der Justiz viel zu lernen. Israel ist Mitglied der Vereinten Nationen und jeder Versuch, unsere legitimen Rechte in der Organisation zu verletzen, wird auf unseren unnachgiebigen Widerstand stossen.“

Nachdem die Widerstände seitens der islamischen Staaten aus dem Wege geräumt waren, wurde die Nominierung von Danon zur geheimen Wahl vor den 193 Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen gebracht. 109 Staaten stimmten für den israelischen Botschafter. Nach seiner Wahl erhielt der Botschafter Danon Glückwünsche von vielen Staaten der Welt.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox