Israelischer Experte: Taliban-Übernahme war Sieg des Islam über das Christentum

Es ist ein Fehler, die geopolitischen Ereignisse im Nahen Osten ohne Berücksichtigung der tiefen religiösen Bedeutungen zu betrachten

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Taliban, Afghanistan
Foto: John Smith/Shutterstock

Washington betrachtet den jüngsten Abzug der US-Streitkräfte aus Afghanistan, so chaotisch er auch gewesen sein mag, als eine pragmatische politische Entscheidung. Die Taliban und die Muslime in der gesamten Region sehen diese Entwicklung jedoch durch eine weitaus religiösere Brille.

„Der 15. August 2021, der Tag, an dem die Taliban nach 20 Jahren westlicher Besatzung wieder die Herrschaft über Afghanistan übernahmen, wird in der islamischen Welt für immer als Sieg des Islam über das Christentum, als Sieg des Glaubens über die Häresie und als Sieg der Tradition über die Freizügigkeit in Erinnerung bleiben“, schrieb der israelische Experte Dr. Mordechai Kedar auf seiner Facebook-Seite.

Dr. Kedar ist einer der Top-Experten auf dem Gebiet des Islam und der arabischen Welt im Land Israel. Er spricht fließend Arabisch und tritt regelmäßig in Nachrichtensendungen in der gesamten arabischen Welt auf. Sowohl in Israel als auch im Ausland ist er als führender Wissenschaftler in Nahostfragen anerkannt.

Seit Jahren betont Dr. Kedar, dass der Westen den religiösen Charakter seines Konflikts mit verschiedenen Staaten und Organisationen im Nahen Osten ernst nehmen muss.

Was in Afghanistan geschah, so warnte er, „pumpt nun neues Blut in die Arterien des Dschihad, und die Auswirkungen werden bald auf der ganzen Welt zu sehen sein, auch in Israel.“

 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

FREI in Ihrer Inbox