Israelis protestieren gegen „medizinische Diktatur“

Tausende gingen in Tel Aviv auf die Straße, um gegen die neue Impfkampagne und die erneuten sozialen Einschränkungen zu protestieren

von Israel Heute Redaktion |
Auf dem Schild steht: "Wir sagen Nein zu Diktatur und Zwangsimpfungen" Foto: Miriam Alster/Flash90

Tausende von Israelis marschierten am Samstag durch die Straßen von Tel Aviv, um gegen die erneuten staatlichen Beschränkungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie zu protestieren.

Die Zahl der täglichen COVID-19-Infektionen in Israel geht wieder in die Tausende, und die Zahl der Krankenhauspatienten steigt so schnell, dass die Behörden sehr besorgt sind. Als Reaktion darauf sind in Innenräumen wieder Masken vorgeschrieben, Reisen in alle bis auf einige wenige Länder sind verboten und die Politik des „Grünen Passes“ ist wieder in Kraft.

Premierminister Naftali Bennett hat eine nach Ansicht mancher übermäßig aggressive PR-Kampagne gestartet, um die eine Million Israelis, die sich nicht impfen lassen wollen, umzustimmen. Bennett wurde im vergangenen Monat beschuldigt, diese „Impfverweigerer“ öffentlich zu beschämen, und hat seitdem angedeutet, dass ein  landesweiter Lockdown Israels während der kommenden jüdischen Feiertage ihretwegen erfolgen wird.

Bei der Demonstration am Samstag in Tel Aviv beharrten einige Israelis weiterhin darauf, dass die ganze Sache entweder ein Scherz sei oder dass die Regierung ein relativ mildes, wenn auch hochansteckendes Virus ausnutze, um die Öffentlichkeit besser kontrollieren zu können.

Sie trugen Schilder mit der Aufschrift „Es gibt keine Pandemie, es ist ein Schwindel“ und „Diktatur unter dem Vorwand von Corona“.

Die Medien berichteten nur wenig über die Demonstration. In den Berichten, in denen sie erwähnt wurde, hieß es, es seien nur einige hundert Teilnehmer gewesen. Die Beteiligten behaupteten jedoch, es seien etwa 3.000 Israelis gekommen, und ein auf Facebook veröffentlichtes Video schien diese größere Zahl zu bestätigen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox