Israel Heute Morgen

So gerne hätte ich heute mit ihnen über das Wetter gesprochen, über den angenehmen kühlen Wind, den man Abends verspürt. Gerne hätte ich mich mit Ihnen wieder über den israelischen Alltag unterhalten. Doch leider ist unser Alltag gestern wieder gestört worden.

von | | Themen: Guten Morgen

Guten Morgen liebe Leser!
So gerne hätte ich heute mit ihnen über das Wetter gesprochen, über den angenehmen kühlen Wind, den man Abends verspürte. Gerne hätte ich mich mit Ihnen wieder über den israelischen Alltag unterhalten. Oder über einen Ausflug der Schulklasse meines Sohnes in Jad Vashem. Es war das erste Mal, das er dort war. Gerne hätte ich mit Ihnen über die Eindrücke dieses Besuches erzählt, die man hat, wenn man zum ersten Mal in Jad Vashem ist.

Doch leider ist unser Alltag gestern wieder gestört worden. Wir wurden auf eine tragische Weise daran erinnert, wo wir uns befinden, in welcher Realität wir leben. Der Terroranschlag gestern im Industriepark von Barkan hat uns alle schockiert. Wie wir gestern berichteten, ist der Industriepark Balkan als eine Oase der Koexistenz bekannt gewesen, wo Juden und Araber friedlich zusammen arbeiteten.

Industriepark Barkan in besseren Zeiten. Koexistenz

Und nun? Das gegenseitige Vertrauen ist nun wohl erst einmal gestört. Ich kann mir vorstellen, was für eine Atmosphäre dort heute herrscht, unter den Angestellten. Gestern wurde in den Nachrichten fast nur von dem Anschlag gesprochen. Der Eigentümer der Firma, in der sich der grausame Anschlag ereignet hatte, weinte vor der Kamera, er fühle sich betrogen. Er habe immer an die Koexistenz geglaubt und seine Angestellten, Araber wie Juden, immer gleichwertig behandelt.

Und dann muss ich an die Familien der Opfer denken. Gestern früh war die Welt noch in Ordnung. Und am Abend versammelte man sich auf dem Friedhof, um sich zu verabschieden. Fürchterlich. Doch wir haben keine andere Wahl, auch diesmal wird das Leben weitergehen. Wir viele Tragödien müssen noch passieren, bis dieser Wahnsinn ein Ende haben wird? Ich habe keine Ahnung. Leider bin ich momentan nicht sehr optimistisch. Aber dennoch denke ich, dass wir die Hoffnung auf einen Frieden nicht aufgeben dürfen.

Dabei muss ich an die Witwe von Elad Salomon denken, der zusammen mit seinem Vater und seiner Schwester im Sommer 2017 von einem Terroristen grausam im Hause seines Vaters erstochen wurde. Seine Frau Michal ist nun alleine mit ihren drei Kindern. Sie ist eine starke Frau. Sie sagte damals, sie sei es ihrem Mann schuldig, weiterzuleben und sich um die Kinder zu kümmern. Bei ihren Auftritten im Fernsehen wirkte sie immer sehr stark und hatte immer ein Lächeln auf ihren Lippen. ich denke, sie kann den Familien der Opfer helfen, mit dieser Tragödie weiterzuleben.

Michal Salomon

Auch diesmal muss das Leben weitergehen, das wird es immer. Wie viele Tragödien müssen noch geschehen, bis wir endlich in Frieden leben dürfen? Der Terrorist hat mit seiner Tat niemanden geholfen, auch wenn er von der Hamas und anderen Terror-Organisationen gestern für seine “heldenhafte” Tat gelobt wurde. Ich hoffe, dass er sehr bald gefasst werden wird. Ob Mahmud Abbas schon Gelder für das Gehalt des Mörders vorbereitet?

Und nun versuche ich doch, irgendwie wieder in den Alltag zurückzukehren. Fangen wir mit dem Wetter an. Es ist ,wie gesagt, deutlich kühler geworden. Sogar etwas Regen hat man uns in Aussicht gestellt.

Und hier ist das Wetter für heute in Israel:

Teilweise bewölkt mit einer weiteren leichten Abkühlung. Am Vormittag Möglichkeit von leichten Regenschauern im Norden und an der Küste. Folgende Höchsttemperaturen werden erwartet: Jerusalem 26 Grad, Tel Aviv 28 Grad, Haifa 26 Grad, Tiberias am See Genezareth 32 Grad, am Toten Meer 33 Grad, Beersheva 29 Grad, Eilat am Roten Meer 34 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist unverändert und liegt bei -214.35 m unter dem Meeresspiegel.

Und nun wünsche ich Ihnen trotz diesen traurigen Nachrichten einen angenehmen und friedlichen Montag. Haben Sie einen guten Start in die neue Arbeitswoche. Machen Sie es gut.

Shalom aus Jerusalem!

Dov

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox