Israel für Touristen offen

Zum ersten Mal seit anderthalb Jahren können Touristen wieder das Heilige Land besuchen

von Dov Eilon | | Themen: Tourismus
Willkommen! Endlich wieder Besucher im Heiligen Land Foto: Marvin Chichportiche für Optical Center

Seit dem 1. November kann Israel endlich wieder von Touristen besucht werden, nachdem das Land zu Beginn der Corona-Krise seine Grenzen fast vollständig geschlossen hatte. Im Sommer fand bereits ein erfolgreiches Pilotprojekt statt, bei dem eine begrenzte Zahl von Reisegrupen einreisen konnte, wir berichteten darüber in der Juli-Ausgabe. Jetzt können endlich wieder auch Einzelpersonen das Heilige Land besuchen.

Einige Bedingungen sind jedoch zu erfüllen. So darf die letzte Impfung oder die Genesung von Corona nicht länger als ein halbes Jahr zurückliegen und es müssen Tests gemacht werden. Außerdem muss innerhalb von 48 Stunden vor Reiseantritt ein Online-Formular ausgefüllt werden, das auf der Internetseite des israelischen Gesundheitsministeriums zur Verfügung steht.

Die Gruppe von Optical Center auf Massada

Kaum war der Himmel über Israel wieder offen, landeten schon die ersten Touristen auf dem Flughafen Ben Gurion. Den Anfang machte eine französische Gruppe mit nicht weniger als 2600 Besuchern. Es waren Mitarbeiter der französischen Optical-Center-Kette, einer der größten Optikerketten der Welt. Die erforderlichen 1300 Zimmer wurden in elf Jerusalemer Hotels gebucht. Sage und schreibe 70 Reiseleiter wurden engagiert, um das Besuchsprogramm abzuarbeiten.

Die 2600 Mitglieder der Reisegruppe von Optical Center waren unter den ersten Touristen, die die Möglichkeit nutzten, endlich wieder Israel besuchen zu können.

Weil viele zum ersten Mal im Heiligen Land waren, durften die Jerusalemer Altstadt und das Tote Meer nebst Massada nicht fehlen. Geplant wurde die Reise vom Eigentümer der Kette, Laurent Levy. Er wollte seiner Belegschaft die Möglichkeit geben, den Staat Israel kennenzulernen. Wer das erlebt, wird Israel fortan mit Sympathie präsentieren, jedenfalls ist dies eine oft zu beobachtende Erfahrung.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox