Israel entlarvt iranische Kriegsschiffe im Roten Meer

Verteidigungsminister Gantz nennt die Entwicklung eine “erhebliche” Bedrohung für “Handel, Energie und die Weltwirtschaft”.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Iran
Satellitenbilder von vier iranischen Kriegsschiffen, die im Roten Meer gesichtet wurden. Foto: Israelisches Verteidigungsministerium

Der Iran befindet sich im Roten Meer, was für Israel und seine arabischen Nachbarn sowie für den globalen Handel und die Wirtschaft eine große Bedrohung darstellt.

Das war die Botschaft, die Verteidigungsminister Benny Gantz am Dienstag auf dem jährlichen Economic Government Roundtable in Griechenland verkündete.

“Der Iran weitet seine aggressiven Operationen in der Region im Allgemeinen und auf dem Gebiet der Marine im Besonderen aus”, sagte Gantz und betonte, dass es völlig ungewöhnlich und überflüssig sei, dass iranische Streitkräfte im Roten Meer patrouillierten.

Die Anwesenheit iranischer Schiffe im Roten Meer erhöhe die Wahrscheinlichkeit einer bewaffneten Auseinandersetzung mit israelischen Seestreitkräften.

“Der Iran ist ein Paradebeispiel für eine weit verbreitete regionale und globale Bedrohung: Er hat vor kurzem in der Provinz Semnan ein Experiment mit einer Satellitenabschussvorrichtung durchgeführt, deren Technologie zur Entwicklung einer Interkontinentalrakete mit einer Reichweite von Tausenden von Kilometern genutzt werden könnte, die auch Mitteleuropa bedrohen könnte”, fügte Ganz hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox