Guten Morgen Israel – Tag der Handwerker

Wenn man auf einen Handwerker wartet, muss man meistens den ganzen Tag zu Hause sitzen

von Dov Eilon | | Themen: Guten Morgen
Foto: Olivier Fitoussi/Flash90

Boker Tov liebe Leser!

Heute bin ich ausnahmsweise zu Hause in Modiin geblieben. Ich habe eine ganze Liste von Dingen zu erledigen, die ich ständig aufgeschoben hatte, weil man diese Dinge eben immer nur zu den normalen Arbeitszeiten erledigen kann. Und da ich eben dann auch mit meiner Arbeit beschäftigt bin, habe ich es immer wieder aufgeschoben.

Bis heute. Irgendwann kann man es nicht mehr verschieben. Stadtverwaltung, Wasseramt und ein Installateur, der sich für heute angemeldet hat, „ich komme so gegen 10“, sagte er mir am Telefon. Das bedeutet normalerweise, dass wir sehr viel Glück haben werden, wenn er gegen 11 Uhr bei uns eintreffen wird.

Wenn man auf einen Handwerker oder Techniker angewiesen ist, ist man in ihren Händen. Bei den meisten Kundendiensten kann man keine feste Stunde vereinbaren, sondern nur bestimmte Zeitfenster, „zwischen 9 und 12 Uhr“ oder einfach „am Nachmittag“. Oft ist es gut, gewisse Dinge zu sammeln und dann einen Urlaubstag zu nehmen, um den ganzen Tag für die Handwerker und Techniker bereitzustehen.

Ich habe das Glück, von zu Hause arbeiten zu können (das haben wir in den Coronatagen gelernt), sodass ich beides miteinander verbinden kann. Arbeiten und auf den Handwerker warten. Wer weiß, ob er am Ende überhaupt kommen wird. Ich habe auch schon Anrufe gehört, wie „Achi (hebr. mein Bruder, denn in Israel sind wir alle Geschwister), ich bin noch bei einem anderen Kunden und es dauert etwas länger, wie wäre es mit morgen zwischen 10 und 13 Uhr?“

Das sind natürlich Extremfälle. Viele Handwerker sind auch absolut in Ordnung. Man muss nur den richtigen finden. Dafür gibt es bei uns alle möglichen Internetseiten oder Facebookgruppen. Auch wurden Gesetze erlassen, die den Kunden eine Entschädigung ermöglichen, wenn das Unternehmen den Kunden zu lange zu Hause warten lässt.

Am Ende ist dann noch die Sorge darüber, übers Ohr gehauen zu werden. Leider gibt es noch immer Handwerker, die ihre Kunden ausnutzen und alle möglichen Reparaturen einfach erfinden. Doch seitdem es ein Fernsehprogramm gibt, die Handwerker auf ihre Ehrlichkeit kontrolliert, ist die Lage auch hier etwas besser geworden.

Und jetzt hoffe ich, alles unter einen Hut zu bekommen, um morgen wieder befreit im Büro unserer Redaktion sitzen zu können, denn nach zweieinhalb Monaten zu Hause habe ich das schon vermisst und ich bin froh, wieder zusammen mit meinen Kollegen in Jerusalem arbeiten zu können. So ist die neue Israel Heute – Ausgabe endlich wieder in unserer Redaktion fertiggestellt worden. Sie soll heute in den Druck kommen.

Modiin
Auch in Modiin haben wir ein Schild

 

Und jetzt noch ein Blick auf das Wetter. Der Sommer ist definitiv bei uns eingetroffen, die Sonne scheint, mal ist es etwas kühler und dann wieder etwas wärmer, wie es sich gehört.

 

Das Wetter für heute in Israel:

Teilweise bewölkt bis heiter. In den Bergen und im Inland etwas wärmer. Für heute werden folgende Höchsttemperaturen erwartet: Jerusalem 29 Grad, Tel Aviv 27 Grad, Haifa 25 Grad, Tiberias am See Genezareth 34 Grad, am Toten Meer 35 Grad, Beersheva 33 Grad, Eilat am Roten Meer 37 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist unverändert und liegt bei – 209.045 m unter dem Meeresspiegel, es fehlen 24,5 Zentimeter bis zur oberen Grenze!  

Im Namen der gesamten Redaktion von Israel heute wünsche ich Ihnen einen angenehmen Dienstag. Machen Sie es gut und bleiben Sie gesund (haben Sie es bemerkt? Kein einziges Wort über Corona heute).

 

Schalom aus Modiin!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox