Guten Morgen Israel – Abgeriegelt, wie lange noch?

Ein paar Worte über erfolgreiche Impfungen, hohe Infektionszahlen, einem geschlossenen Flughafen, Israels Lied beim ESC 2021 und natürlich das Wetter für heute.

von Dov Eilon | | Themen: Guten Morgen
Hermon Berg Schnee Foto: Yossi Zeliger/Flash90

Boker Tov liebe Leser!

Seit drei Wochen befinden wir uns im dritten landesweiten Lockdown. Gleichzeitig geht die Impfaktion gegen das Coronavirus in einer beispiellosen Geschwindigkeit voran. Schon mehr als eine Million Israelis haben schon die zweite Impfung bekommen und gelten als immun. Auch mein Sohn und ich gehören dieser Gruppe an, mein Sohn wurde gestern bei der Armee zusammen mit seinen Kameraden geimpft, ich bereits vor mehr als einer Woche. Der Weg in die „Coronafreiheit“ scheint also nicht mehr weit entfernt zu sein.

Aber irgendwie geht diese Rechnung nicht auf. Auf der einen Seite sind wir stolz auf die erfolgreiche Impfaktion und freuen uns über die lobenden Artikel über Israel in aller Welt, auf der anderen Seite ist leider nicht alles rosig, denn die Zahl der mit dem Virus infizierten will einfach nicht niedriger werden. 8628 Neuinfizierungen wurden für gestern gemeldet, und das drei Wochen nach Beginn des Lockdowns. Die Krankenhäuser gelangen an ihre Grenzen.

Und um Mitternacht ist dann unser Ben Gurion Flughafen vollständig geschlossen worden, um eine weitere Ausbreitung des Virus und besonders seiner Mutationen zu verhindern. Israel hat sich abgeriegelt. Zunächst bis Ende des Monats können Flugzeuge bei uns nicht mehr landen oder starten. Im Gesundheitsministerium gibt es bereits Stimmen, die meinen, dass der Flughafen für einige Wochen geschlossen bleiben müsse. Und auch der Lockdown solle um eine weitere Woche verlängert werden. Tolle Aussichten also. Wann werden die Impfungen und der Lockdown endlich positive Ergebnisse zeigen? Denn es kann ja nicht ewig so weitergehen. Ich persönlich glaube nicht, dass wir das Virus vollständig vertreiben können, wir müssen lernen, mit ihm zu leben.

Der leere Flughafen

Gestern gab es im Fernsehen einen Bericht über Israelis, die in allen möglichen Ländern der Welt steckengeblieben sind, da sie keine Möglichkeit mehr hatten, noch rechtzeitig vor der Schließung des Himmels nach Israel zurückzukehren. Eine eigenartige Situation. Was soll zum Beispiel ein junges Mädchen in Dubai machen? Wie lange kann man die Verlängerung des Aufenthalts im Ausland verlängern, wie soll das bezahlt werden? Aber ich kann eigentlich auch nicht verstehen, warum es die Menschen so eilig hatten, in dieser ungewissen Zeit ins Ausland zu fliegen. Es muss jetzt nicht sein. Denn wir sollten doch kapiert haben, dass sich die Situation in Zeiten von Corona immer plötzlich verändern kann.

Nichts ist also sicher, auch für die kommenden Monate. In den Medien wurde sogar schon davon gesprochen, dass wir vielleicht auch in diesem Jahr das Pessachfest vielleicht noch nicht ganz normal feiern können. Nach fast einem Jahr weiß ich gar nicht mehr, was „Normal“ bedeutet.

Und jetzt noch etwas Nettes. Es wird vielleicht nicht jeden von Ihnen interessieren, aber hier bei uns in Israel ist es eine Schlagzeile wert. Gestern wurde das Lied gewählt, das Israel beim kommenden Eurovision Song Contest repräsentieren wird. Wer das Lied singt, das war schon seit letztem Jahr klar. Eden Alena wurde gewählt,  für Israel beim ESC 2020 in Rotterdam anzutreten. Doch daraus wurde bekannterweise ja nichts. Der Wettbewerb wurde erstmals in seiner Geschichte abgesagt. Diesmal soll er aber stattfinden, mit oder ohne Corona, dafür haben sich die Veranstalter auf vier verschiedene Szenarien  vorbereitet. Und hier ist es nun, das Lied für Israel. „Set Me Free“:

Eden wird am 18. Mai im ersten Halbfinale des Wettbewerbs antreten. Die Frage ist nur, ob in Rotterdam auf der Bühne oder von Israel aus. Wir werden sehen. Und jetzt zum Wetter. Ist das heutige Titelbild nicht wunderschön? Schade nur, dass wir den Hermon-Berg nicht besuchen können, der Schnee wird unangetastet bleiben. Bei uns scheint momentan noch die Sonne, es soll sogar etwas wärmer werden, doch ab morgen Abend meldet sich dann der Winter wieder zurück.

 

Das Wetter für heute in Israel

Teilweise bewölkt mit einem leichten Anstieg der Temperaturen. Für heute werden folgende Höchsttemperaturen erwartet: Jerusalem 14 Grad, Tel Aviv 19 Grad, Haifa 16 Grad, Tiberias am See Genezareth 19 Grad, am Toten Meer 21 Grad, Beersheva 20 Grad, Eilat am Roten Meer 25 Grad. Der Wasserpegel des See Genezareth ist um einen halben Zentimeter gestiegen und liegt jetzt bei – 209.71 m unter dem Meeresspiegel. Es fehlen nur noch 91 Zentimeter  bis zur oberen Grenze!

Im Namen meiner lieben Kollegen von Israel Heute wünsche ich Ihnen einen wunderrbaren Tag. Machen Sie das Beste aus dieser Zeit und bleiben Sie gesund.

 

Schalom aus Modiin!

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox