MitgliederGeistlicher Holocaust

Ultraorthodoxe Juden sind gespalten: Soll man zur Armee gehen oder nicht?

von | | Themen: Holocaust
Protest, Orthodoxe Juden
Foto: Foto: Yonatan Sindel/Flash90

Die einen fürchten, den Weg des Gottesfürchtigen zu verlassen, wenn sie zum Beispiel unangemessen mit Frauen in Kontakt kommen, andere wollen wie alle Soldaten Israel verteidigen. Ihre Rabbiner wittern Gefahr für die Zukunft der Orthodoxie. Für Rabbiner und Thoraweise käme die Durchsetzung der Wehrpflicht einem „geistlichen Holocaust“ gleich. Dies heben zahlreiche orthodoxe Webseiten hervor, zu den Wortführern gehören Rabbi Jehuda Addas und Rabbi Mosche Zadaka.

Aber auch die Assimilierung amerikanischer Juden bezeichnen Rabbiner im Land als „geistlichen Holocaust“. Sogar Landwirtschaftsminister Uri Ariel (religiös) beschwor die Gefahr, dass die Hälfte des jüdischen Volkes in der Diaspora wegen Assimilierung verloren gehe: „Ein assimilierter Jude verlässt sein Volk, womit er sein Volk schwächt und damit verrät.“ Die jüdische Identität ist in den Augen der Rabbiner vorrangig etwas Geistliches, nicht Physisches. Wer also sein Judentum aufgibt und zum Christentum oder zum Islam konvertiert, gilt als geistlich tot, was von diesen Rabbinern sogar als schlimmer angesehen wird als der physische Tod. Aus diesem Grund wird die Wehrpflicht mit Mission verglichen. Alles, was einen Juden vom strengreligiösen Glaubensweg...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar