MitgliederEU investiert in BDS-Gruppen

Viele Organisationen, die von der Europäischen Union finanzielle Zuwendung erhalten für Ziele wie Frieden, Menschenrechte und Kooperation, setzen diese Mittel ein, um Boykott-Kampagnen (BDS) gegen Israel zu finanzieren und gerichtliche Auseinandersetzungen gegen die Legitimation Israels als jüdischer Staat zu forcieren.

von Yossi Aloni | | Themen: BDS
Foto: Hadas Parush/Flash90

Bild:  Palästina-Protest auf dem Dam-Platz im Zentrum von Amsterdam. (Foto: Hadas Parush/Flash90)

 

Das Forschungsinstitut NGO-Monitor untersuchte einige Geldverteilungsmechanismen der EU, welche Israel, die so genannte Westbank und den Gazastreifen betreffen. Es fand heraus, dass 29 von 100 Zuwendungen der EU in Höhe von 16,7 Millionen Euro (der insgesamt 67,1 Millionen Euro) Projekten zugeteilt wurden, an denen Organisationen beteiligt sind, die die BDS-Bewegung unterstützen. Das widerspricht Aussagen führender EU-Persönlichkeiten, dass die Europäische Union gegen BDS sei. 42 der untersuchten 180 Zuwendungs-Empfänger fördern BDS auf verschiedenen Wegen, sei es durch Teilnahme an Events, Unterzeichnen von Petitionen und Initiativen für offizielle BDS-Rahmenwerke. Es sei jedoch hervorgehoben, dass nur Organisationen, deren Unterstützung der antiisraelischen BDS-Bewegung...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!