MitgliederDie Juden Arabiens und die Schaffung des Islams

Teil XII

von Yoni Israel | | Themen: Die Juden Arabiens und die Schaffung des Islam, Islam
Foto: WikiCommons

Vier Optionen

Ka’b ibn Asad, Häuptling des jüdischen Qurayza Stammes, erkennt endlich, dass von seinem alten Freund Abu Lubaba nichts Gutes zu erwarten ist. Er schlägt drei Optionen vor, um die Lage zu retten: Zum Islam übertreten; die Frauen und Kinder töten und einen Selbstmordangriff unternehmen; oder am Schabbat einen Überraschungsangriff durchführen. Alle drei Optionen werden abgelehnt. Stattdessen werden „Friedensgespräche“ angestrebt.

Trotz der Proteste von Ben Ahituv wählt Ka’b einen alten Freund der Aws, Sad ibn Muadh, um zwischen Mohammed und den Juden zu moderieren. Er ist sicher, dass Muadh seine Interessen vertreten wird. Ka’b weiß nicht, dass Muadh zu seinen eigenen Leuten vor seiner Abreise sagte: „Weine um die Qurayza, weine um die Qurayza.“

Es ist Mittag. Mohammed betritt zusammen mit Muadh das Verhandlungszelt. Dieser sagt ohne jegliches Grußwort: „Ich habe deine Argumente gehört und gelesen, Mohammed. Ich habe deine Argumente gehört und gelesen, Ka’b ibn Asad. Dies ist mein Urteil: Jeder Mann der Qurayza soll geköpft und alle Qurayza-Frauen als Sex-Sklavinnen an Moslems verteilt werden, genauso wie das...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!