MitgliederDer Muslim, der die Juden vor dem Holocaust gerettet hat

Als die Nazis die Juden Europas einsperrten, schützte ein mutiger muslimischer Diplomat die persischen Juden vor der Vernichtung.

von David Lazarus | | Themen: Holocaust
Foto: Public Domain

Abdol-Hossein Sardari Qajar war ein muslimischer Diplomat in Paris und rettete Tausenden iranischer Juden das Leben vor den Vernichtungslagern der Nazis.

Sardari Qajar war ein Iraner, der in die aserbaidschanische Qajar-Dynastie hineingeboren wurde, die fast 200 Jahre lang Persien regierte, bis der Iraner Mohammad Khan 1925 zum Schah gekrönt wurde und einen gewalttätigen Feldzug gegen die aserbaidschanischen Bürger des Iran unternahm. Aserbaidschan wurde nach einer langen Reihe von Kriegen schließlich zwischen den Russen und dem Iran aufgeteilt, und heute leben über 30 Millionen Aserbaidschaner im Iran. Sardari Qajar war ein Mitglied dieser indigenen aserbaidschanischen Gemeinschaft im Iran.

Die aserbaidschanischen Juden pflegen bis heute gute Beziehungen zu ihren nichtjüdischen und muslimischen Nachbarn. Die Juden verwalten sogar die weltweit einzige jüdische Stadt außerhalb Israels in Aserbaidschan. Qirmisi Qesebe ist somit die einzige Stadt der Welt, in der Juden jenseits von Israel die Mehrheit bilden. Viele berühmte Juden kamen aus aserbaidschanischen Verhältnissen, wie Garry Kasparov, der als der größte Schachspieler der Welt betrachtet wird.

Als die Deutschen in Paris einmarschierten, wurde dem 26-jährigen aserbaidschanischen Muslim Sardari...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!