Bennett erfreut Braut und Bräutigam in…. Bahrain

Es kommt nicht jeden Tag vor, dass der israelische Premierminister einem Paar am Persischen Golf seinen Segen und ein Hochzeitsgeschenk schickt.

von Yossi Aloni | | Themen: Abraham Abkommen, Bahrain
Bennett trifft in Bahrain mit örtlichen Amtsträgern zusammen. Foto: Israelisches Ministerium für auswärtige Angelegenheiten

Während seines Staatsbesuchs in Bahrain im vergangenen Monat traf der israelische Ministerpräsident Naftali Bennett mit herausragenden Studenten und einheimischen Jungunternehmern zusammen. Der Premierminister führte mit den jungen Leuten ein offenes und ehrliches Gespräch über die künftige Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern, in dessen Verlauf Basham al-Tatan, ein Manager für Informationssysteme, der an der Veranstaltung teilnahm, dem Premierminister eine Frage stellte und dabei erwähnte, er werde in etwa einer Woche heiraten. Premierminister Bennett war sehr erfreut, dies zu hören, gratulierte ihm und gab ihm einen Tipp für ein erfolgreiches gemeinsames Leben – Geduld und Respekt.

In dieser Woche heiratete Basham, nachdem die Hochzeit verschoben worden war, da seine zukünftige Frau am Coronavirus erkrankte.

Bennetts Hochzeitsgeschenk. Foto: Israelisches Ministerium für auswärtige Angelegenheiten

Der Premierminister schickte dem jungen Paar eine Kiste mit Pralinen und vergoldeten Blumen und legte eine Grußkarte mit seiner persönlichen Unterschrift bei. Auf der Karte schrieb der Ministerpräsident: „Dem Brautpaar wünsche ich alles Gute zur Hochzeit und Liebe, Glück und Gesundheit für den Rest eures Lebens. Herzliche Grüße – Naftali Bennett“.

Das Hochzeitspaar war von dieser Geste sehr gerührt und bedankte sich beim israelischen Botschafter in Bahrain, Eitan Na’eh, der ihnen Bennetts Geschenke überbracht hatte. „Ich danke Ihnen sehr. Wir haben es geliebt. Meine Frau ist sehr glücklich. Ich habe ein Foto des Straußes mit meiner Mutter geteilt und sie weiß die Geste wirklich zu schätzen“, schrieb der junge Mann aus Bahrain, der Bennett später ebenfalls ein Dankesschreiben schickte.

Premierminister Naftali Bennett: „Eine kleine Geste kann die Brücke zwischen den Völkern stärken und einen neuen Frieden herbeiführen. Ich glaube fest an unsere Beziehungen zu den Golfstaaten und habe mich sehr gefreut, einem Brautpaar eine Freude machen zu können.“

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox