Wie die Abraham-Abkommen das Spiel verändert haben Avi Ohayon/GPO
International

Wie die Abraham-Abkommen das Spiel verändert haben

Israel und die Golfstaaten hatten jahrzehntelang ruhige Beziehungen ohne diplomatischen Durchbruch. Was hat sich nun geändert?

Lesen

Nachdem die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain mit der Aufnahme uneingeschränkter Beziehungen zu Israel das Eis gebrochen hatten, kündigte US-Präsident Donald Trump an, dass viele weitere arabische Länder, darunter auch Saudi-Arabien, das Gleiche tun würden. Dr. Alexander Schumilin vom Institut für Europa an der Russischen Akademie der Wissenschaften ist der Ansicht, dass wir, wenn dies zutrifft, bald die Entstehung eines neuen Nahen Ostens erleben könnten.

 

Nach den Lehren Abrahams

Nach der Ankündigung der Abkommen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain, aber auch nach der herzlichen Atmosphäre, in der die neuen Beziehungen geführt wurden, wurde deutlich, dass diese beiden Regenten, wie auch die arabische Welt insgesamt, bereit waren, verantwortungsvolle strategische Entscheidungen zur Umgestaltung der Region zu treffen.

Die Unterzeichnung der Abkommen war fast eine Kopie dessen, was vor 41 Jahren geschah,...

Kommentare

Nur Mitglieder können Kommentare lesen und schreiben.