Bennet neuer Verteidigungsminister

Bennets Partei „Neue Rechte“ schließt sich der Fraktion der Likud-Partei an.

von Israel Heute Redaktion |
Naftali Bennett Foto: Yonatan Sindel/Flash90

Am Sonntag hat die israelische Regierung den Vorschlag von Premierminister Netanjahu befürwortet, Naftali Bennett von der Partei „HaJamin HeChadasch – Die Neue Rechte“ zum Verteidigungsminister zu ernennen.

Von den anwesenden Ministern in der Kabinettssitzung stimmte nur Yoav Galant (Likud) gegen die Ernennung. „Israel befindet sich in einer komplexen und sensiblen Phase der Sicherheit. Diese Ernennung dient nicht der Sicherheit des Staates und deshalb werde ich dagegen stimmen“, erklärte Galant seine Entscheidung.

Der angehende Verteidigungsminister Naftali Bennett wird am Dienstag offiziell seine Position übernehmen, allerdings ohne den traditionellen Empfang der Ehrenwache. Dies geschieht auf Wunsch Bennets, „damit ich sofort mit der Arbeit beginnen kann, die vor uns liegt“, erklärte dieser. Die Zeremonie soll um 11:00 Uhr stattfinden, wenn Netanjahus Rücktritt als Verteidigungsminister in Kraft tritt. Dieser wünschte dem zukünftigen Verteidigungsminister viel Erfolg.

Bereits Sonntag fand ein Treffen zwischen Naftali Bennet und dem Generalstabschef Aviv Kochavi statt. Dieser gratulierte dem neu ernannten Verteidigungsminister und versicherte ihm „alles zu tun, um sicherzustellen, dass sie gemeinsam die Sicherheitsziele des Staates Israel fördern und die vor ihnen liegenden Herausforderungen bewältigen werden“. Bennett dankte dem Stabschef und sagte, er „vertraut auf die Armee“ und „ihren Kommandeuren“. „Die Sicherheit des Volkes Israels ist in guten Händen. Die israelische Armee ist mit einer großartigen Führerschaft gesegnet.“ Er fügte hinzu, dass das israelische Militär auf jedes mögliche Szenario und jede Herausforderung vorbereitet werden müsse. „Ich komme, um zu helfen, zu dienen und zu unterstützen.“

Im Zuge der Kabinettssitzung am Sonntag gab Netanjahu zudem auch den Rücktritt des Landwirtschaftsminister Uri Ariel bekannt und dankte diesem für seinen engagierten und langen Dienst für den Staat Israel, in der Regierung und in der Knesset.

Im Hintergrund der Ernennung Bennets zum Verteidigungsministers steht der Zusammenschluss der Partei „Neue Rechte“ mit der Likud-Partei. Sie werden nun eine gemeinsame Fraktion in der gegenwärtigen Knesset darstellen und eventuell auch bei möglichen Neuwahlen als eine Liste antreten.

 

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox