ANALYSE: Der Cyberkrieg zwischen Israel und Iran Miriam Alster/FLASH90
Konflikt

ANALYSE: Der Cyberkrieg zwischen Israel und Iran

Israel hat sich zu einer Cyber-Supermacht entwickelt, mit digitalen Kommandos, die in der Lage sind, überall zuzuschlagen

Lesen

Im April dieses Jahres versuchte der Iran mit einem Cyberangriff, die israelische Wasserinfrastruktur zu stören. Der Angriff scheiterte jedoch und verursachte so gut wie keine Unterbrechung der Wasserver- und Abwasserentsorgung. Die israelische Antwort auf den Angriff erfolgte nach einem Monat.

Die Washington Post erhielt Informationen, die auf eine israelische Beteiligung an einem massiven Cyberangriff auf einen der wichtigsten Häfen des Iran hindeuteten, den Shahid-Rajaee-Schiffsterminal in Bandar Abbas nahe der strategischen schmalen Wasserstraße Hormuz.

Der israelische Cyberangriff legte wichtige iranische Computer lahm, die den Fluss von Schiffen, Lastwagen und Waren im Hafen regulieren, und verursachte ein tagelanges Chaos. Ein amerikanischer Beamter sagte sogar, im ganzen Land gäbe es ein “Durcheinander”.

Satellitenfotos zeigten zahlreiche beladene Containerschiffe, die in den Gewässern vor dem Shahid Rajee-Terminal warteten, und lange Staus, die zum Hafen führten. Die Situation verbesserte sich erst, nachdem die Iraner zur manuellen Handhabung der Container-Entladung übergegangen waren.

Die iranischen Beamten reagierten zunächst nur zögerlich auf den Cyberangriff, gaben aber später…