MitgliederMossad investiert in Start-Ups

Der berühmt-berüchtigte israelische Geheimdienst Mossad ist bereit, in Start-Ups zu investieren, wenn sie Produkte entwickeln, die nachrichtendienstlich nutzbar sind.

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Start-Up Nation
Foto: Mossad

Zu diesem Zweck hat der Mossad einen Fonds gegründet, der sich Libertad nennt und nicht geringe Gelder in neue Unternehmen investiert. Die Agentur möchte im Gegenzug keine Anteile am Unternehmen erwerben, auch kann das Unternehmen seine Produkte weiterhin auf dem Markt vertreiben. Der Mossad ist lediglich an Lizenzen für die Nutzung von Produkten interessiert.

Eli Groner ist Büroleiter beim Premierminister und arbeitet mit dem Mossad an diesem Projekt. Er erklärte: „Bislang hat der Mossad seine Technik immer im fertigen Zustand gekauft. Unser neues Modell ermöglicht dem Mossad, für technologische Entwicklung zu zahlen und dafür diese Technologien zu nutzen. Die Agentur kann nun...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!