MitgliederWASSER kann Krieg oder Frieden auslösen

Mit Jordanien konnte Israel im Rahmen des Friedensvertrages (1994) ein Wasserabkommen unterzeichnen.

von Aviel Schneider | | Themen: Wasser
Foto: Creative Commons

Mit Jordanien konnte Israel im Rahmen des Friedensvertrages (1994) ein Wasserabkommen unterzeichnen. In den letzten 24 Jahren hat Israel jährlich rund 55 Millionen Kubikmeter Wasser an das haschemitische Königreich östlich des Jordanflusses geliefert. Die ersten Jahre waren nicht einfach, da Israel in dürren Zeiten seine versprochene Wassermenge an Jordanien nur mit Mühe erfüllen konnte, weil es auf Niederschläge angewiesen war und keine Entsalzungsanlagen hatte. „Eine stabile Sicherheit in Jordanien ist Israel wichtig“, erklärte Israels ehemaliger Botschafter in Amman und Forscher im Nationalen Sicherheitsinstitut, Dr. Oded Eran. „Während des Bürgerkrieges in Syrien sind über 1,5 Millionen syrische Flüchtlinge nach Jordanien gekommen, die zu den 500.000 irakischen Flüchtlingen von 2003 hinzugezählt werden müssen. Jordanien ist auf die israelische Wasserversorgung angewiesen.“

Israels jährlicher Wasserverbrauch beträgt 2,2 Milliarden Kubikmeter, von denen 800 Milliarden auf die Haushalte entfallen und 1,1 Milliarden auf Landwirtschaft und Industrie. Die Hälfte des Wassers ist Trinkwasser. Obwohl Israel von Anfang an zur Weltspitze bei der Wassereffizienz gehört, werden noch immer 80 Prozent der Abwässer für landwirtschaftliche Bewässerung recycelt. Trotz aller Technologie ist Israel...

Israel Heute Mitgliedschaft

Werden Sie Mitglied

  • Alle Mitglieder-Inhalte lesen

    Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel!

  • Kostenlose Zoom-Veranstaltungen

    Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus!

  • Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben

    Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem!