Umfrage: 75% der Palästinenser vertrauen ihrer Führung nicht!

Nur jeder Vierte Palästinenser glaubt an die Fähigkeit einer palästinensischen Führung, eine wahre Friedensregelung mit Israel auszuhandeln.

von Aviel Schneider | | Themen: Palästinenser, Nakba
Anhänger des Islamischen Dschihad nehmen am 19. Mai 2023 an einer Kundgebung in Gaza-Stadt teil, um der Kommandeure der Gruppe zu gedenken, die bei der letzten Eskalation zwischen Israel und Gaza von Israel getötet wurden. Foto von Atia Mohammed/Flash90
Anhänger des Islamischen Dschihad nehmen am 19. Mai 2023 an einer Kundgebung in Gaza-Stadt teil, um der Kommandeure der Gruppe zu gedenken, die bei der letzten Eskalation zwischen Israel und Gaza von Israel getötet wurden. Foto von Atia Mohammed/Flash90

Eine neue Umfrage fragte: Wie viel Prozent der Palästinenser bevorzugen es, unter israelischer Herrschaft zu leben? Die in London erscheinende Zeitung Arab News veröffentlichte anlässlich des palästinensischen „Nakba-Tages“ eine Sonderausgabe und führte für die palästinensische Bevölkerung eine Sonderumfrage durch. Den Daten zufolge antworteten 63 % der Palästinenser, dass sie Hamas und Fatah nicht als Vertreter haben wollen. Nicht nur das, die Palästinenser setzen auf China die Verhandlungen zwischen Israel und den Palästinensern zu retten. Die palästinensische Bevölkerung ist grundsätzlich frustriert, mehr von ihrer eignen Führung als von Israel. Dies kommt übrigens in allen meinen privaten Gesprächen mit Palästinensern  herraus. In der nächsten Zeitschrift ist ein Bericht zu lesen, wie wir Mike und Mohammed in Bethlehem Efrata gefunden haben.

Anlässlich des 75. Jahrestages der palästinensischen Katastrophe Nakba, am 15. Mai 1948 untersuchte die arabische Zeitung den palästinensischen Konflikt mit Israel. An diesem Tag feierte Israel seinen 75. Unabhängigkeitstag, was für die Palästinenser natürlich eine nationale Katastrophe ist. Dafür konfrontierte Arab News die Palästinenser mit verschiedenen Themen über den Konflikt mit Israel, wie die Zwei-Staaten-Lösung und das Abraham-Abkommen. Darüber hinaus untersuchte die Umfrage den Grad des Vertrauens der Palästinenser in ihre palästinensische Führung.

Laut der Umfrage antworteten 51 %, dass sie immer noch an die Zwei-Staaten-Idee als Lösung für den israelisch-palästinensischen Konflikt glauben. Allerdings ist die Idee bei den älteren Palästinensern beliebter, wo 63 % die Zweistaaten-Lösung unterstützen, verglichen mit nur 42 % bei den jungen Palästinensern im Alter von 18 bis 29 Jahren. Außerdem würden heute 13 % der Palästinenser einen Bundesstaat unter israelischer und palästinensischer Herrschaft bevorzugen. Gleichzeitig antworteten 11 % der Befragten, dass sie es vorziehen, unter der israelischen Besatzung zu leben, ohne Israels Staatsbürgerschaft zu erhalten.

Arabische Studenten auf dem Campus der Hebräischen Universität in Jerusalem. Foto von Miriam Alster/FLASh90
Arabische Studenten auf dem Campus der Hebräischen Universität in Jerusalem. Foto von Miriam Alster/FLASh90

Ihrer eigenen palästinensischen Führungen vertrauen die Palästinenser wenig. 63 % der Befragten antworteten, dass sie Hamas oder Fatah nicht als ihre Vertreter sehen. 75 % der Befragten haben generell kein Vertrauen in ihre eigene Führung. Außerdem glaubt nur noch jeder vierte Palästinenser an die Fähigkeit einer palästinensischen Führung, eine wahre Friedensregelung mit Israel auszuhandeln. Der amerikanisch-palästinensische Journalist und Analyst Ramzy Baroud erklärte: „Die Palästinenser haben vor Jahren das Vertrauen in ihre Führung verloren. Dieser Mangel an Vertrauen hängt im Wesentlichen mit der Korruption in der Palästinensischen Autonomiebehörde zusammen, aber auch mit dem völligen Versagen der Führung, einen politischen Sieg zu erringen. Nur ein neuer Friedensprozess könnte das Vertrauen der Palästinenser erwecken“.

Und wie ist die Meinung der palästinensischen Straße zur aktuellen israelischen Regierung? 86 % der Palästinenser glauben nicht, dass diese rechtsnationale Regierung ein Friedensabkommen erzielen will. Bezüglich der Abraham-Abkommen ist die Meinung der Palästinenser jedoch gespalten: 62 % der Befragten antworteten, dass sie die Abkommen ablehnen. 52 % der Palästinenser meinen, dass die Abraham-Abkommen Israels  politische Initiative gegenüber den Palästinensern aggressiver gemacht habe. 43 % antworteten, dass das Gegenteil der Fall sei.

Gaza sollte einmal das
Gaza sollte einmal das „Singapur des Nahen Ostens“ werden. Dann übernahm die Hamas die Macht. Foto von Pexels

Am Ende wurden die Umfrageteilnehmer gefragt, ob sie es unterstützen, dass China zwischen Israel und den Palästinensern vermittelt, um ein Friedensabkommen zu erzielen. Dies vor dem Hintergrund der erfolgreichen Vermittlung, die zur Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen zwischen dem Iran und Saudi-Arabien führte. Laut der Umfrage antwortete eine absolute Mehrheit von 80 %, dass sie dies befürworten und Peking als potenziellen Vermittler zwischen Jerusalem und Ramallah sehen.

Ich gönne den Palästinensern die beste Volksführung, denn ich verstehe, dass wenn es den Palästinensern gut geht und sie zufrieden sind, dann profitieren auch wir Israelis davon. Aber wie die Umfrage deutlich macht, hängt vieles zuerst von der palästinensischen Volksführung ab. Und von allen Palästinensern die ich kenne, sagen mir alle, ja alle, dass alle ihre Politiker an der Spitze korrupt sind, Hamas und Fatah.

Mitglieder

Israel Heute Mitgliedschaft

Alle Mitglieder-Inhalte lesen Zugang zu exklusiven, ausführlichen Berichten aus Israel! Kostenlose Zoom-Veranstaltungen Verbinden Sie sich mit Israel, direkt von Zuhause aus! Jetzt eine Stimme der Wahrheit und Hoffnung erheben Unterstützen auch Sie den zionistischen Journalismus in Jerusalem! Mitgliedschaftsangebote
  • Online-Mitgliedschaft (Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute)
  • Druckausgabe (6 x im Jahr)
  • Jüdisch/christlicher Israel-Wandkalender am Jahresende

Jährlich
Mitgliedschaft

68,00
/ Jahr
AUSSERHALB Deutschlands :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten (SCHWEIZ: 82,00 € aufgrund höherer Porto- und Versandkosten)
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

58,00
/ Jahr
First month free of charge
INNERHALB Deutschlands :: Bei Problem mit dem Fomular bitte per eMail oder Telefon bestellen (Seite: Kontakt) :: 6 Druck-Magazine + voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten
Werden Sie Mitglied

Jährlich
Mitgliedschaft

51,00
/ Jahr
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Jährlich Digitales Jahresabonnement
Werden Sie Mitglied

Monatlich
Mitgliedschaft

6,90
/ Monat
First month free of charge
Voller Zugang zu allen Mitglieder-Inhalten von Israel Heute und das Israel Heute Magazin als E-Paper - Monatlich Digitales Monatsabonnement
Werden Sie Mitglied

Schreibe einen Kommentar

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox

Abonnieren Sie unseren täglichen Newsletter