Terror geht weiter

Am Donnerstagmorgen kam ein israelisches Polizeifahrzeug in der Nähe der Rahelim-Kreuzung, östlich der Stadt Ariel in Samaria, unter Beschuss. Niemand wurde verletzt, aber es gab Sachschaden am Auto. Die Polizei und die Armee suchen nach den Tätern.

von |

Am Donnerstagmorgen kam ein israelisches Polizeifahrzeug in der Nähe der Rahelim-Kreuzung, östlich der Stadt Ariel in Samaria, unter Beschuss. Niemand wurde verletzt, aber es gab Sachschaden am Auto. Die Polizei und die Armee suchen nach den Tätern.

Einem Polizeioffizier wurde derweil in die Schulter gestochen, als er den Verkehr in der Nähe von Al-Auja, zehn Kilometer nördlich von Jericho gelegen, regelte. Ein Baum war auf die Hauptverkehrsader der Region, die Straße 90, gefallen und hatte den Verkehr behindert. Beim Angreifer handelt es sich um ein 14-jähriges Mädchen aus Al-Auja. Sie versuchte zu fliehen, wurde aber von dem Polizisten eingeholt und festgenommen. (Bild vom Messer)

Zwei Terroristen stachen am Mittwochabend auf zwei Soldaten in Har Bracha, bei Nablus in Samaria, ein und verletzten sie moderat. Die Attentäter flohen vom Tatort. Die Einwohner wurden aufgefordert, ihre Häuser nicht zu verlassen. Ein großes Truppenaufgebot sucht seither nach diesen Angreifern in Umfeld von Nablus.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox