Palästinensischer Präsident schwört Rache an Israel für Anti-Terror-Aktion

„Das war Mord. Wir werden doppelt so hart zuschlagen“, so Mahmud Abbas

von Israel Heute Redaktion | | Themen: Palästinenser, Mahmud Abbas
Palästinenserchef Mahmud Abbas schwört Rache, doch manche behaupten, seine eigenen Sicherheitskräfte hätten Israel bei der Beseitigung der Terroristen geholfen. Foto: Flash90

Palästinenserchef Mahmud Abbas schwor letzte Woche Rache an Israel, nachdem drei Terrorverdächtige bei einer Schießerei mit israelischen Streitkräften getötet worden waren.

Am vergangenen Dienstag hatten israelische Spezialeinheiten in einem seltenen Tageseinsatz in der Stadt Nablus (biblisch Shechem) in Zentral-Samaria eine palästinensische Terrorzelle ausgehoben. Die Zelle war für die jüngsten Schussattacken auf israelische Zivilisten und Soldaten verantwortlich.

Die Terroristen bereiteten sich Berichten zufolge darauf vor, das Feuer zu eröffnen, als die israelischen Streitkräfte zuerst schossen und sie töteten. Im Auto der Terroristen wurden zwei automatische Gewehre gefunden.

Die drei Männer gehörten der Al-Aqsa-Märtyrer-Brigade an, einer bewaffneten Miliz, die mit Abbas‘ eigener Regierungspartei Fatah verbunden ist.

Bei ihrer Beerdigung am Donnerstag betonte der palästinensische Präsident, sie seien „von den abscheulichen zionistischen Besatzern ermordet“ worden. Er schwor weiter: „Diese Vorfälle werden wir nicht auf sich beruhen lassen. Wir werden nicht zulassen, dass sie sich wiederholen, und wir werden auch nicht ruhig bleiben. Wir werden ihnen [Israel] mit doppelter Härte entgegentreten.“

Es besteht der weit verbreitete Verdacht, dass die Sicherheitskräfte der Palästinensischen Autonomiebehörde im Rahmen der laufenden Sicherheitskoordination an der Suche nach den drei Terroristen beteiligt waren. Sollte dies der Fall sein, dann war Abbas‘ Racheversprechen wahrscheinlich nur politische Rhetorik, um die palästinensische Öffentlichkeit zu beruhigen.

Israel Today Newsletter

Daily news

FREE to your inbox

Israel Heute Newsletter

Tägliche Nachrichten

KOSTENLOS in Ihrer Inbox